Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

04.09.2019 – 11:28

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 04.09.19

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Ein Auffahrunfall ereignete sich heute Morgen, um 07:45 Uhr, am "Schloßplatz" in Eschwege. Um 07:45 Uhr fuhr eine 60-Jährige aus Friedrichshafen mit ihrem Pkw in Richtung Bahnhofstraße. Verkehrsbedingt musste sie anhalten, um den vorfahrtsberechtigten Verkehr auf der Bahnhofstraße passieren zu lassen. Beim Anfahren musste sie nochmals kurz abstoppen, was der nachfolgende 54-Jährige Eschweger zu spät registrierte und auffuhr. Sachschaden: ca. 4500 EUR. Eine Mitfahrerin im Pkw der 60-Jährigen wurde leicht verletzt.

Um 06:45 Uhr beabsichtigte heute Morgen ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege in der Straße "Schützengraben" in Eschwege in den fließenden Verkehr einzufahren. Dabei übersah er den herannahenden Pkw, der von einem 57-Jährigen aus der Gemeinde Wehretal gefahren wurde. Durch den Aufprall schleuderten das Auto des 24-Jährigen um das andere Auto herum, wodurch es zum nochmaligen Aufprall kam. Der Sachschaden wird mit ca. 7500 EUR angegeben.

Um 21:50 Uhr ereignete sich gestern Abend auf der L 3227 in der Gemarkung von Hetzerode ein Wildunfall, nachdem ein Feldhase von dem Pkw einer 23-Jährigen aus Waldkappel erfasst wurde. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR.

Mit einem Reh kollidierte dagegen eine 50-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Berkatal, die um 21:00 Uhr, im "Höllental" unterwegs war. Das Tier konnte nicht mehr aufgefunden werden, am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Die beiden amtlichen Kennzeichen (ESW-BU 112) wurden im Zeitraum vom 15.08.19 bis zum 03.09.19 von einem Wohnmobil abmontiert und gestohlen. Das Fahrzeug war in dieser Zeit auf dem Gelände einer Autowerkstatt in der Bahnhofstraße in Eschwege abgestellt. Schaden: 50 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Aus der Hardtstraße in Bad Sooden-Allendorf wird von dem Mitarbeiterparkplatz einer Klinik eine Sachbeschädigung an einem Pkw Mercedes CLA gemeldet. Am 03.09.19 wurde zwischen 06:45 Uhr und 12:30 Uhr die Frontscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen, wodurch ein Sachschaden von ca. 1000 EUR entstand. Bei Anzeigenaufnahme wurde festgestellt, dass auch der links danebenstehende Pkw Toyota Avensis beschädigt wurde. Auch dort wurde auf die Frontscheibe eingeschlagen, wodurch ein Schaden von 450 EUR entstand. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter 05652/9279430 entgegen.

Brand

Beim Zerlegen alter Strommasten in der Gemarkung von Vockerode (Feld zwischen den Kreisstraßen 40/ 41) kam es am gestrigen späten Nachmittag zu einem Brand. Gegen 17:25 Uhr wurde bei Schweißarbeiten durch den Funkenflug eine Wiese in Brand gesetzt. Durch den Wind begünstigt brannte die betroffene Fläche in kürzester Zeit auf einer Fläche von 50 x 50 Meter. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand. Zwei mit den Arbeiten an den Strommasten betraute Personen im Alter von 54 Jahren aus Königsee und 47 Jahren aus Steinheuterode wurden dabei leicht verletzt. Dabei handelt es sich um leichte Verbrennungen am Arm und dem Verdacht auf Rauchgasintoxikation.

Polizei Sontra

Wildunfall

Um 20:55 Uhr ereignete sich gestern Abend ein Wildunfall, als zwei Rehe die B 400 in der Gemarkung von Breitzbach überquerten. Dabei wurde eines der Tiere von dem Pkw einer 23-Jährigen aus der Gemeinde Meinhard erfasst. Das Tier lief anschließend weiter; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 800 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege