Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 29.11.18

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Um 21:45 Uhr kollidierte gestern Abend ein 60-jähriger Pkw-Fahrer aus Schottland mit dem entgegenkommenden Pkw eines 63-jährigen aus der Gemeinde Wehretal. Nach Angaben des 60-jährigen geriet dieser auf der L 3424 kurz vor Langenhain "aus Versehen" (Gewohnheit Linksverkehr) auf die Gegenfahrbahn, wo es dann zum Zusammenstoß kam. Dabei wurde der 63-jährige leicht verletzt; an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Angezeigt wurde gestern ein Einbruch in einen Kellerraum in der Boyneburger Straße in Eschwege. Demnach begaben sich unbekannte Täter in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses und durchsuchten diese nach Wertgegenstände. Offensichtlich wurde jedoch nichts entwendet. Die Tat soll sich bereits in der Nacht von 19./20.11.18 ereignet haben. Hinweise: 05651/9250.

Alkoholfahrt

Um 17:40 Uhr wird gestern Nachmittag in der Eschweger Landstraße in Bad Sooden-Allendorf ein Pkw bemerkt, dessen Fahrer offensichtlich alkoholisiert war. Das Fahrzeug fuhr zunächst in Richtung Witzenhausen, wendete kurz darauf und fuhr wieder in Richtung Eschwege. Nachdem es für kurze Zeit nicht mehr gesehen wurde, konnte es dann auf dem Parkplatz eines Bordellbetriebes in Bad Sooden-Allendorf festgestellt werden. Da beide Fahrzeuginsassen alkoholisiert waren, wurde auch bei beiden ein Alkoholtest durchgeführt. Letztlich gab ein 55-jähriger aus dem Landkreis Fulda zu, gefahren zu sein. Der Test bei ihm ergab einen Wert von ca. 2,2 Promille.

Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: