Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

26.11.2019 – 12:57

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Auffahrunfall mit drei Verletzten in Dörnhagen wegen unbekannten weißen Kleintransporters: Ermittler suchen Zeugen

Kassel (ots)

Fuldabrück-Dörnhagen (Landkreis Kassel): Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und drei Leichtverletzten am Freitagmittag in Fuldabrück-Dörnhagen soll wegen des plötzlichen Bremsmanövers eines weißen Kleintransporters ausgelöst worden sein. Der Fahrer oder die Fahrerin dieses Wagens, auf den selbst keines der nachfolgenden Fahrzeuge mehr aufgefahren war, hatte die Fahrt anschließend fortgesetzt. Die nun mit dem Fall betrauten Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise auf den weißen Kleintransporter geben können.

Wie die am Freitag am Unfallort in Dörnhagen eingesetzte Streife des Polizeireviers Ost berichtet, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 11:35 Uhr. Der weiße Kleintransporter soll aus Richtung Kassel kommend auf der Melsunger Straße unterwegs gewesen sein und an der abknickenden Vorfahrtsstraße in Höhe der Dennhäuser Straße plötzlich die Vollbremsung hingelegt haben. Die nachfolgende 48 Jahre alte Fahrerin eines Ford Fiesta aus Felsberg sowie die dahinter mit einem VW Phaeton fahrende 26-Jährige aus Melsungen hatten ihre Autos ebenfalls mit einer Vollbremsung noch rechtzeitig zum Stehen bringen können. Der vierte Pkw in der Reihe, ein Audi A 3 an dessen Steuer ein 27-Jähriger aus Kassel saß, fuhr dann jedoch auf den VW Phaeton auf. Dieser wurde dadurch wiederum auf den Fiesta geschoben. Dabei hatten sich sowohl die Beifahrerin im Phaeton, bei der es sich um eine 52-Jährige aus Melsungen handelt, sowie der 27-jährige Audi-Fahrer und die 48-jährige Fiesta-Fahrerin leicht verletzt. Die beiden verletzten Frauen wurden anschließend vorsorglich mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die 26-jährige Phaeton-Fahrerin war bei dem Unfall unverletzt geblieben. Der Audi A 3 war durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt worden und musste abgeschleppt werden. An diesem Auto war ein Totalschaden von ca. 15.000 Euro entstanden. Der Schaden an den beiden anderen Wagen wird auf weitere ca. 5.000 Euro beziffert.

Der Fahrer des weißen Kleintransporters, der ohne ersichtlichen Grund eine Vollbremsung hingelegt haben soll, war anschließend weitergefahren, ohne sich um den möglicherweise von ihm verursachten Unfall zu kümmern. Weitere Hinweise zu diesem Fahrzeug liegen bislang nicht vor. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zu dem weißen Kleintransporter machen können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel