Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

20.09.2019 – 15:57

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 20.09.2019

Konstanz (ots)

   -- 

Wegen schweren Raubes ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen bislang unbekannten Täter, der am Donnerstag gegen 12.45 Uhr eine Apotheke in der Schulthaißstraße überfallen hat.

Der Unbekannte hatte die Apotheke mit einem Mundschutz betreten und übergab dem Apotheker ein Papier, auf dem er die Herausgabe von Substitutionsmittel forderte. Um seine Forderung zu untermauern, zeigte der Maskierte ein Messer. In eine mitgeführte Leinentasche ließ er sich von dem Apotheker das Mittel und Geld aus zwei Kassen packen. Im Anschluss flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Brüelstraße. Verletzt wurde niemand. Beschrieben wird der Täter wie folgt: 30-35 Jahre alt, 185 cm groß, kräftige Figur, dunkle Augen und -brauen. Bekleidet war er mit einem schwarzen abgesteppten Kapuzen-Blouson, einer Blue-Jeans und hellblauen Turnschuhen.

Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Schulthaißstraße beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Erster Staatsanwalt Andreas Mathy, Tel. 07531/280-2063

Kriminalhauptkommissarin Tatjana Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz