Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Lübeck mehr verpassen.

15.06.2020 – 14:46

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL_Schlutup
Polizei sucht Zeugen nach Brandlegungen in Lübeck-Schlutup

Lübeck (ots)

Zu verschiedenen Zeitpunkten hat es in den zurückliegenden Tagen im Lübecker Stadtteil Schlutup Sachbeschädigungen durch Feuer gegeben. Die Polizei bittet auf diesem Wege um Hinweise von Zeugen.

Bereits am 07. Februar dieses Jahres war es an der Südseite der Willy-Brandt-Schule in der Straße "Beim Meilenstein" in Schlutup zu einem Feuer gekommen. Festgestellt wurde, dass dort vier große Müllcontainer durch Feuer zerstört wurden, ein Übergreifen des Feuers auf das Schulgebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Bereits in den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstags (13.06.) hatte es gegen 03.45 Uhr in der Mecklenburger Straße ein Feuer gegeben, bei dem vor einem Wohnhaus eine Papiertonne angezündet worden war. Ein Zeuge hatte drei Personen weglaufen sehen (2 x m,1 x w), die im Rahmen der polizeilichen Fahndung leider nicht mehr ergriffen werden konnten.

Am späten Samstagabend (13.06.) wurde gegen 22.50 Uhr mitgeteilt, dass es erneut zu einem Feuer im Bereich der Willy-Brandt-Schule, in der Zuwegung zu den Mülltonnen über die Straße "Krümmling", gekommen sei. Bei diesem Feuer wurden drei verschiedene Müllcontainer (für Altpapier, für gelbe Säcke und für Restmüll) erheblich beschädigt beziehungsweise zerstört.

Am heutigen Montagmorgen (15.06.2020) wurden Feuerwehr und Polizei gegen 03.50 Uhr ein weiteres Feuer in der Straße "Beim Meilenstein" auf dem Gelände der Willy-Brandt-Schule in Schlutup gemeldet. Erneut waren die direkt vor dem Schulgelände befindlichen Abfallcontainer in Brand gesetzt worden. In diesem Fall konnten Schäden an dem Gebäude, an einem Holzzaun und an einer angrenzenden Garage durch die Einsatzkräfte nicht mehr verhindert werden.

In allen beschriebenen Fällen wurden strafrechtliche Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Die Sachbearbeitung wurde vom Kommissariat 11 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck übernommen. Zeugenhinweise werden dort unter 0451 -1310 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck