Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

26.05.2020 – 10:49

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Mehrere Blutentnahmen nach Verkehrskontrollen+++Zeugenaufruf nach Körperverletzung+++Totes Pferd auf Weide entdeckt+++Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Fünf Fahrer mit zur Blutentnahme

Kirchhain, Stadtallendorf, Breidenbach

Insgesamt fünf Verkehrsteilnehmer mussten nach Verkehrskontrollen zur Blutentnahme mit auf die Polizeiwache.

Montagvormittag (25. Mai) erwischte die Polizei einen 24-jährigen Autofahrer aus dem Gießener Landkreis. Bei seiner Kontrolle gegen 11.45 Uhr in der Straße "Am Amöneburger Tor" in Kirchhain reagierte ein Drogentest positiv auf THC.

In Stadtallendorf war am selben Tag gegen 14.30 Uhr ein zunächst unbekannter Rollerfahrer ohne Kennzeichen unterwegs. Die polizeilichen Ermittlungen führten zu einem 37-jährigen Stadtallendorfer. Bei seiner Überprüfung stellten die Beamten fest, dass er keine erforderliche Fahrerlaubnis für den Roller hat. Darüber hinaus räumte er den Konsum von THC ein.

Hinweise auf den Konsum von Drogen ergaben sich ebenfalls bei einer Verkehrskontrolle in einem Feldweg bei Kleinseelbach. Ein Drogentest bei der 21-jährigen Fahrerin bestätigten den Verdacht: Er reagierte positiv auf THC und Amphetamine. Bei der Durchsuchung des Autos und der Fahrzeuginsassen konnten Marihuana und Amphetamine aufgefunden werden. Gegen die Fahrerin und ihren 24-jährigen Beifahrer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

In eine Verkehrskontrolle in der Breidenbacher Hauptstraße geriet ein 30-jähriger Autofahrer aus dem Lahn-Dill-Kreis, der offenbar unter dem Einfluss von Drogen stand. Sein Drogentest verlief positiv.

Ohne Beleuchtung fiel ein 50-jähriger Radfahrer am Bahnhof von Kirchhain auf. Er roch bei seiner Kontrolle gegen 00.20 Uhr deutlich nach Alkohol und pustete 1,8 Promille. Weiterhin räumte er gegenüber der Zivilstreife ein, Heroin konsumiert zu haben. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamte eine geringe Menge an Heroin. Die Herkunft des hochwertigen Mountainbikes, mit dem der Mann unterwegs war, ließ sich vor Ort nicht klären. Die Ordnungshüter stellten es sicher.

Die Ergebnisse der regelmäßigen Kontrollen zeigen wie wichtig sie für die Verkehrssicherheit sind. Die Polizei führt sie fort.

Marburg: Parkplatzrempler

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Mittwoch (13.Mai) zwischen 14.00 und 17.45 Uhr auf einem Parkplatz in der Johann-Konrad-Schäfer-Straße einen geparkten VW. Der blaue Golf parkte auf dem Parkplatz in Höhe der Hausnummern 10 und 12 zwischen der Fahrbahn und den angrenzenden Bahnschienen. Vermutlich beim Befahren des Parkplatzes stieß der Unbekannte gegen das Fahrzeug und beschädigte es am rechten, vorderen Kotflügel und der Stoßstange. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg unter Tel. 06421/4060.

Marburg: Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung

Die Polizei sucht nach einer gefährlichen Körperverletzung von Sonntagfrüh (24. Mai) nach Zeugen. Im Kaffweg gerieten mehrere Personen in Streit. In dessen Verlauf schlug ein Unbekannter offenbar mit einem Schlagstock gegen den Arm eines 19-jährigen Marburgers. Dabei erlitt das Opfer Verletzungen, die später in einem Krankenhaus behandelt wurden. Montagabend erstattete der 19-Jährige Anzeige bei der Polizei.

Beschreibung: Der Verdächtige soll zwischen 16 und 18 Jahren alt sein, war dunkel bekleidet und trug einen Kapuzenpulli.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Verdächtigen mit dem Schlagstock machen? Hinweise an die Polizeistation in Marburg unter 06421/406-0.

Gladenbach: Totes Pferd auf Weide entdeckt - Wer kann Hinweise geben?

Auf einer Weide an der Sinkershäuserstraße in Frohnhausen ist am Freitagvormittag ein totes Pferd entdeckt worden. Woran das Tier starb ist unklar und Bestandteil der Ermittlungen. Fest steht, dass es ihm am Donnerstagabend gegen 20.00 Uhr noch gut ging und zusammen mit einem weiteren Pferd auf der Weide stand. Das andere Tier ist wohlauf. Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf ein gewaltsames Einwirken auf das Tier.

Die Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Zur Klärung bittet die Polizei Personen, die Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Hinweise an die Polizeistation in Biedenkopf unter 06461/9295-0.

Marburg: Parkplatzrempler

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Freitag (15.Mai) auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Marburger Straße einen geparkten Mercedes. Der graue S 420 parkte dort zwischen 09.00 Uhr und 11.30 Uhr. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg unter Tel. 06421/4060.

Marburg: Bei Parkmanöver Mercedes beschädigt

2.500 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines Mercedes nach einer Unfallflucht am Freitag (22.Mai) in der Bismarckstraße. Die blaue A-Klasse parkte zwischen 09.30 Uhr und 10.45 Uhr in Höhe der Hausnummer 18. Als die Besitzerin zu ihrem Wagen zurückkam, war er an der hinteren Stoßstange und dem Kotflügel hinten rechts beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf unter Tel. 06461/92950.

Marburg: Ford beim Vorbeifahren beschädigt

Trotz Schaden von 1.000 Euro entfernte sich ein Unbekannter nach einem Unfall im Steinweg. Der rote KA stand zwischen Sonntag (24.Mai) 16.00 Uhr und Montag (25.Mai) 06.00 Uhr in Höhe der Hausnummer 26. Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte der Unbekannte den Wagen an der linken, hinteren Fahrzeugecke. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg unter Tel. 06421/4060.

Marburg: Fußgänger bei Zusammenstoß leicht verletzt

Bei einem Unfall am Montag (25.Mai) in der Straße "Im Schwarzenborn" verletzte sich eine 63-jährige Frau aus Marburg leicht. Eine 74-jährige Frau aus Weimar fuhr gegen 11.40 Uhr mit ihrem Saab vom Parkplatz eines Fachmarktes und wollte nach links auf die Straße "Im Schwarzenborn" einbiegen. Zeitgleich überquerte die Fußgängerin die Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und der Fußgängerin, die sich dabei leicht verletzte. Sie wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg unter Tel. 06421/406-0.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell