Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

09.10.2019 – 12:16

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Werkzeug und Gerät gestohlen in Rosbach ++ Mit 3,4 Promille in Karben ++ u.a.

Friedberg (ots)

Pressemeldungen vom 09.10.2019

Ein Fahrrad zuviel

Rosbach: Ein Anwohner vom Ahornplatz staunte nicht schlecht, als er am 24.9. in seiner Garage ein Fahrrad fand, das dort eigentlich nicht hingehört. Das weiß blaue Jugendrad der Marke Cube, Typ Attention hatte ein Unbekannter dort abgestellt. Woher das Rad stammt, wem es gehört, auf welchem Wege es in die Garage kam ist bislang unklar. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 sucht den Besitzer des Rades und fragt: Wer vermisst ein solches Rad?

Werkzeug und Gerät gestohlen

Rosbach: Einbrecher suchten zwischen Montag (7.10.), 8.30 Uhr und Dienstag (8.10.), 9 Uhr ein Gartengrundstück im Wehrheimer Pfad in Ober-Rosbach heim. Auf dem Grundstück in den Hainerwiesen befindet sich eine Gartenhütte, die mit mehreren Vorhängeschlössern gegen Eindringlinge geschützt war. Bislang Unbekannte Personen brachen die Schlösser auf und entwendeten aus der Hütte Werkzeug und Geräte z.B. einen Rasenmäher der Marke Grizzly, eine Heckenschere, einen Laubbläser, eine Kettensäge der Marke Sachs-Dollmar und ein Stromaggregat der Marke Matrix. Insgesamt hat das Diebesgut einen Wert von ca. 2000 Euro. Es ist unwahrscheinlich, dass die Langfinger die Beute zu Fuß abtransportierten. Dementsprechend können auch Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge den Ermittlern wichtige Anhaltspunkte liefern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Führerschein weg

Karben: Auf seinem Weg über die B3 in Richtung Norden kontrollierten Polizisten in den frühen Morgenstunden des Mittwoch (9.10.) einen 56-Jährigen aus Friedberg. In Höhe der Anschlussstelle Karben stoppten sie den BMW des Mannes um 4.30 Uhr und stellten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille, weshalb der Friedberger die Streife zur Blutentnahme auf die Wache begleiten musste. Seinen Führerschein stellten die Gesetzeshüter sicher und nach Abschluss aller Maßnahmen, wurde er nach Hause entlassen.

Mit 3,4 Promille unterwegs

Karben: Zu einem Unfall mit weitreichenden Folgen für eine 43-Jährige kam es am Dienstag (8.10.) gegen 21.45 Uhr auf der B3. In Höhe der Abfahrt Kloppenheim hielt die Frau mit ihrem Fiat zunächst an der roten Ampel. Beim Abbiegen nach links in einen Feldweg verfehlte sie diesen und versuchte durch Zurücksetzen zu korrigieren. Dabei prallte sie mit dem Fahrzeugheck gegen einen, ebenfalls an der Ampel wartenden, Audi eines Mannes aus Reichelsheim. An dessen PKW entstanden durch den Zusammenstoß Dellen und Beulen an der hinteren linken Tür. Auch der Fiat erlitt Schäden an der Stoßstange. Insgesamt beträgt der entstandene Schaden ca. 2500 Euro. Man rief die Polizei auf den Plan, unter anderem, weil die 43-Jährige Fiatfahrerin alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,40 Promille! Eine Blutentnahme auf der Polizeistation und die Sicherstellung des Führerscheins waren unumgänglich.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau