Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

25.02.2020 – 09:47

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Mehrere Einbrüche; Sachbeschädigung im Sandweg; 21-Jähriger fällt mehrfach auf; Polizeikontrollen

Marburg-Biedenkopf (ots)

Frechenhausen - Einbruch in Baumarkt

Zwischen 15.30 Uhr am Samstag und 05.45 Uhr, am Montag waren Einbrecher in dem Baumarkt in der Schelde-Lahn-Straße. Vermutlich holten sich der oder die Täter elektrisches Werkzeug aus dem Warenbestand und öffneten damit gewaltsam einen Tresor. Was genau letztlich fehlt, steht noch nicht fest. Die Gesamtumstände deuten darauf hin, dass sich der oder die Täter längere Zeit in dem Baumarkt aufhielten. Auch ging ihr Vorgehen nicht geräuschlos ab. Die Kripo Marburg sucht Zeugen und bittet um Hinweise. Wer hat in der fraglichen Zeit Personen und/oder Fahrzeuge rund um den Baumarkt gesehen? Wer hat eventuell Geräusche gehört und entsprechende Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf - Kellereinbruch

Den Akku eines E-Bike´s, eine Kreissäge, einen Elektro-Freischneider und einen Hartschalenkoffer erbeutete ein Einbrecher im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Ernst-Reuter -Straße. Die Tat war in der Nacht zum Samstag, 22. Februar, vermutlich gegen 02 Uhr. Wer hat in dieser Zeit Beobachtungen in Tatortnähe gemacht, die mit dem Einbruch zusammenhängen könnten? Wer hat z.B. eine Person mit Hartschalenkoffer gesehen? Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Einbruch in der Großseelheimer Straße

Offensichtlich suchte und fand ein Einbrecher in einem Haus in der Großseelheimer Straße Bargeld. Der Täter, der am Montag, 24. Februar, zwischen 16 und 22 Uhr offenbar durch die Kellertür in das Haus eindrang und sämtliche Räume durchsuchte, erbeutete mindestens eine relativ prall gefüllte Spardose. Wer hat zur Tatzeit am Anfang der Großseelheimer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kleinseelheim - Sachbeschädigung im Sandweg

Als ein Berechtigter am Montag, 24. Februar, um 07 Uhr die Bürotür zum Gebäude der Bio-Energie-Genossenschaft öffnen will bemerkt er die erheblich beschädigte Sicherheitsverglasung der Tür. Der Schaden war bei Büroschluss am Freitag, 21. Februar um 16 Uhr noch nicht. Ein Eindringen ins Gebäude war nicht möglich. Wie also ging das Glas zu Bruch? Wer hat in der fraglichen Zeit entsprechende Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marburg - 21-Jähriger fällt mehrfach auf

Die Polizei Marburg und auch die Bundespolizei musste sich am Rosenmontag mit einem 21 Jahre jungen Mann befassen. Zunächst fiel er als Ladendieb in einem Geschäft in der Universitätsstraße und eine gute Stunde später in einem Markt in der Rosenstraße auf. Offensichtlich versorgte sich der wohnsitzlose Mann mit hauptsächliche flüssiger Ware. Aus dem Markt in der Rosenstraße flüchtete der ertappte Dieb zunächst Richtung Bahnhof. Dort stellte der Ladendetektiv den Mann, der daraufhin versuchte, sich mit der erbeuteten Flasche gegen das Festhalten zur Wehr zu setzten. Ein Schlag traf allerdings nicht. Die Auseinandersetzung blieb der Bundespolizei nicht verborgen, sodass man gemeinsam den Mann der Polizei übergab. Die Polizei nahm ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Da der Mann bei seinen Ladendiebstählen eine Waffe, in diesem Fall sogar ein nach dem Waffengesetz verbotenes Einhandmesser, mitführte und sich anschließend mit Gewalt gegen den Ladendetektiv wehrte, muss er sich für mehr als "nur" für Ladendiebstahl verantworten.

Landkreis - Polizeikontrollen

Wenn jemand mit einem Kleinkraftrad mit gut 100 km/h durch die Stadt braust, dann liefert er mal definitiv einen Grund zur Kontrolle. Für den 36 Jahre alten Fahrer hatte das dann weitere Folgen. Mal abgesehen vom Ende der Fahrt war wegen des festgestellten Einflusses von Betäubungsmitteln eine Blutprobe nötig und der Mann muss sich zudem wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten. Das Krad hat die Polizei zunächst mal sichergestellt. Die Kontrolle des Mannes war am Montag, 24. Februar, um 10.45 Uhr im Marburger Süden. Weitere Kontrollen verliefen übrigens ganz im Sinn der Polizei. Bei den Kontrollen am Rosenmontag und in der Nacht zum Dienstag, 25. Februar am Erlenring und am Afföller waren alle Autofahrer nüchtern. Der maximal gemessene Alkoholwert lag laut Testgerät bei 0,13 Promille und kein Drogentest reagierte positiv. "So soll es sein!"

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf