Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

24.02.2020 – 12:44

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Fortsetzung der Faschingskontrollen; Sachbeschädigung am Türschloss; Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Marburg-Biedenkopf (ots)

Landkreis - Fortsetzung der Faschingskontrollen

Wie angekündigt fuhren die Polizei weitere Faschingskontrollen durch. In der Nacht von Freitag auf Samstag und am Samstag Vormitttag waren alle in den Kontrollstellen im Ostkreis kontrollierten 104 Fahrzeugführer weder unter Alkohol- noch unter Drogeneinfluss. Das ist schon mal sehr erfreulich. Einziger Wermutstropfen: 38 notwendige Verwarnungen wegen Missachten der Gurtpflicht und/oder der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit und insgesamt sieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Telefonierens beim Autofahren und ebenfalls wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung. "Wir werden ganz sicher weiter kontrollieren! Das ist wichtig und notwendig für die Verkehrssicherheit! Wie sehr, zeigt folgender Fall!" Die Polizei Marburg stoppte am Samstagabend, 22. Februar, um kurz nach 22 Uhr am Richtsberg ein Auto mit einer Frau am Steuer. Sie gab zu, vor Fahrtantritt ein "bisschen was getrunken" zu haben. "Solche Mengenangaben sind halt immer relativ!" Der Alkotest jedenfalls bestätigte die Aussage mit einem angezeigten Wert von 2,83 Promille. Die Polizei entließ die Frau nach der notwendigen Blutprobe und Sicherstellung des Führerscheins sowie des Autoschlüssels.

Wehrda - Sachbeschädigung am Türschloss

Um die Geschäftsräume in einem Haus An der Martinskirche öffnen zu können, war am Montag, 24. Februar ein Schlüsseldienst nötig. Zwischen Geschäftsschluss am Freitag (21. Februar, 22 Uhr) und Arbeitsbeginn am Montag hatte jemand das Schloss so beschädigt, dass es sich nicht mehr anderweitig öffnen ließ. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Gladenbach - Unfallflucht auf dem Aldi-Parkplatz

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls auf dem Aldi-Parkplatz in der Kirchbergstraße von Donnerstag, 20. Februar, zwischen 12.15 und 13.15 Uhr. "Wer ist mit welchem Auto gegen einen schwarzen BMM gefahren?" Am BMW entstand hinten rechts ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Art und Umfang des Schadens deuten darauf hin, dass der Verursacher aber auch etwaige Zeugen den Anstoß bemerkt haben müssten. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Dautphetal - Stromkasten umgefahren

Wie passierte der Unfall in Wolfgruben im Arnoldsweg, bei dem ein Stromkasten komplett zerstört wurde? Der Schaden beträgt mindestens 5000 Euro. Der Unfall passierte nach den ersten Ermittlungen am Montag, 24. Februar, um kurz vor 07 Uhr. Möglicherweise wendete ein Fahrzeug, fuhr dabei rückwärts in den Arnoldsweg und kollidierte mit dem Stromkasten. Zeugen hörten zu dieser Zeit entsprechende Unfallgeräusche und sahen dabei einen grünen Pritschenwagen wegfahren. Ob dieses Fahrzeug tatsächlich am Unfall beteiligt war, steht allerdings nicht fest. Der Verursacher flüchtete vom Unfallort. Hinweise auch in diesem Fall bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Biedenkopf - Silbernen VW Jetta angefahren

Nach Angaben des Besitzers kann der Schaden an seinem silbernen VW Jetta nur am Freitag, 21. Februar, zwischen 13.15 und 16.45 Uhr entstanden sein. in dieser Zeit stand der Jetta auf einem der quer zur Straße verlaufenden Parkflächen vor dem Anwesen Georg-Kramer-Straße 10. Der Schaden ist vorne rechts und beträgt mindestens 1000 Euro. Hinweise auf den Verursacher ergaben sich nicht. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Marburg - Rote Lackspuren am schwarzen Mietwagen

Gemerkt hat die Fahrerin den Unfallschaden am Samstag, 22. Februar, gegen 13.20 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts in der Ferniestraße in Gießen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich allerdings heraus, dass der offenbar frische Schaden nicht auf dem dortigen entstanden sein kann. Als Unfallstelle kommt daher nur der größere Parkplatz am Schloss in Marburg in Betracht, dass die Touristin am Vormittag besucht hatte. Der schwarze Mietwagen, ein Opel Astra mit Münchener Kennzeichen parkte zwischen 09 und 12 Uhr am Schloss. Der Schaden ist hinten rechts und beläuft sich auf vermutlich mindestens 2500 Euro. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Wo steht seit Samstagmittag ein rotes Auto mit frischem Unfallschaden und eventuell schwarzer Fremdfarbe?

Marburg - Tatort: Dörfflerstraße

In einer der Parkbuchten vor dem Anwesen Dörfflerstraße 17 parkte von 09 Uhr am Freitag und 01 Uhr am Samstag, 22. Februar ein schwarzer BMW der 5´er Reihe. Auf noch unbekannte Art und Weise entstand in dieser Zeit vorne links an Kotflügel und Fahrertür ein Unfallschaden in Höhe von mindestens 500 Euro. Bislang ergaben sich weder Hinweise auf das beteiligte Auto noch auf dessen verantwortlichen Fahrer oder die Fahrerin.

Marburg - Audi Q 3 angefahren

Entweder auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Gutenbergstraße oder aber vor dem Anwesen Ockershäuser Allee 51 war der Unfallort. An einem der Orte entstand am Donnerstag, 20. Februar, zwischen 12.50 und 13.30 Uhr am Audi ein Schaden an der Beifahrertür. Der Schaden beträgt mindestens 1000 Euro. Hinweise auf einen Verursacher oder ein beteiligtes Fahrzeug ergaben sich nicht.

Lahntal - Auto kracht gegen Baum - Fahrer flüchtete

Die Polizei sucht nach einem schweren Unfall auf der B 62 zwischen Kernbach und Cladern nach Zeugen und bittet um Hinweise. Der Unfall war am Sonntag, 23. Februar, um 19.45 Uhr. Ein schwarzer Smart Forfour kam aus unbekannten Gründen von der Straße ab, prallte frontal vor einen Baum und blieb von dort zurückgewiesen mit komplett eingedrückter Front, verzogener Karosserie und beschädigter Vorderachse mitten auf der Straße liegen. Die Airbags des Autos hatten ausgelöst. Trotz des erheblichen Schadens war der Wagen verlassen als die Polizei eintraf. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zum Fahrer und etwaigen Insassen machen? Möglicherweise erlitt der Fahrer trotz der Flucht Verletzungen. Die Ermittlungen am Sonntag verliefen was den Fahrer betrifft erfolglos.

Hinweise zu den Unfallfluchten in Marburg und im Lahntal bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf