Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

20.12.2019 – 11:50

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Brand in der Biegenstraße (Nachtragsmeldung); Überfall vereitelt; 2 Einbrüche; Kleiner Fehler - große Wirkung!; 3 Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Wallau - Überfall vereitelt

Der Pächter und mehrere anwesende Kunden vereitelten am Donnerstag, 19. Dezember, einen Überfall auf die Tankstelle in der Bahnhofstraße. Sei überwältigten den Täter und hielten ihn fest bis die Polizei ihn festnahm. Der hinlänglich amtsbekannte 20 Jahre junge Mann hatte gegen 11.40 Uhr maskiert und augenscheinlich unbewaffnet die Tankstelle betreten. Er forderte Geld und drohte mit einem Messereinsatz. Da er allerdings kein Messer in der Hand hielt, wehrte sich der Pächter und die Kunden unterstützen ihn. Trotz der massiven Gegenwehr des erheblich alkoholisierten und unter Drogeneinfluss stehenden Mannes gelang es, ihn zu überwältigen. Bei dem Gerangel erlitt der Pächter durch einen Tritt gegen das Bein leichte Verletzungen. Die Ermittlungen gegen den Festgenommenen dauern an.

Marburg - Brand in der Biegenstraße (Nachtragsmeldung)

Die Untersuchungen der Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Marburg ergaben keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Der Brand brach an dem Empfangstresen des im dritten Obergeschoss des reinen Wohn- und Geschäftshaus firmierenden Dienstleisters aus. Das Feuer breitete sich nicht zuletzt dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr nicht weiter aus. Allerdings zog der Ruß die kompletten Büroräume stark in Mitleidenschaft. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden vermutlich im hoher fünfstelliger, eventuell auch sechsstelliger Höhe. Mit Ausnahme des betroffenen dritten Obergeschosses konnte der übrige Teil des Hauses noch am gleichen Tag nach den Löscharbeiten wieder genutzt werden.

Einbrüche

1. Bade Endbach - Gaststätteneinbrecher stiehlt Wechselgeld

Der Täter eines Einbruchs in die Gaststätte ließ sich nicht mal durch die ausgelöste Alarmanlage gänzlich aufhalten, sondern betrat trotzdem das Lokal und griff in die Kasse. Er erbeutete das Wechselgeld in gerade mal zweistelliger Höhe. Der Täter drang in der Nacht zum Donnerstag, 19. Dezember durch eine aufgebrochene Nebentür in die Gaststätte in der Straße Am Kurpark ein.

2. Gisselberg - Bargeld, Schmuck und Uhren weg

Am Donnerstag, 19. Dezember kletterte ein Einbrecher in der Gießener Straße auf den Balkon und stieg in ersten Stock in eine über einer Gaststätte liegende Wohnung ein. Die Tatzeit liegt zwischen 17 und 22.45 Uhr. Der Täter erbeutete Bargeld in mittlerere dreistelliger Höhe, sowie mehrere Schmuckstücke und Uhren. Der genaue Umfang der erbeuteten Gegenstände sowie deren Wert stehen noch nicht fest. Es gibt Anhaltspunkte, dass der Täter möglicherweise von auftauchenden Zeugen gestört ihre Tat frühzeitig abbrach.

Wer hat zu den genannten Tatzeiten verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem ist etwas aufgefallen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Hinterland - Kleiner Fehler - große Wirkung!

"Wie sich die Kollegen der Polizei Biedenkopf ausdrückten, sorgte ein "minimaler kognitiver Fehler" für weiterreichende Folgen!" Das gestohlen geglaubte Auto stand einfach nur außerhalb des Sichtbereichs ein paar Meter weiter auf einem anderen als dem angenommenen Parkplatz. Da blieb es dann aber auch stehen, weil die benachrichtigte Polizei die Weiterfahrt untersagte, nachdem der Drogentest bei dem desorientiert wirkenden 54 Jahre alten Mann aus dem Hinterland positiv reagiert hatte. Zusätzlich veranlasste die Polizei auch noch die notwendige Blutprobe.

Unfallfluchten - Zeugen gesucht!

Cappel - Unfallflucht direkt vor der Polizeistation

Sogar direkt vor den Toren der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf in der Raiffeisenstraße fährt ein Unfallverursacher nach der Kollision einfach davon. Dabei wäre der Weg zur Meldung und damit Verhinderung der Straftat extrem kurz gewesen. Der Unfall war am Donnerstag, 12. Dezember, zwischen 08.40 und 13.05 Uhr. Beschädigt wurde ein grüner Skoda Fabia mit VB-Kennzeichen. Der Pkw stand rückwärts eingeparkt auf einem der Parkplätze links von den Schranken der Einfahrt. Am Fabia entstand an der Fahrerseite am Radlauf des linken Hinterrades ein Schaden von mindestens 600 Euro. Vermutlich entstand dieser Schaden bei einem Ein- oder Ausparkmanöver. Sachdienliche Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kirchhain - Unfallflucht auf dem Herkules-Parkplatz

Die Polizei Stadtallendorf sucht Zeugen eines Unfalls vom Donnerstag, 19. Dezember, auf dem Parkplatz des Herkules-Marktes in der Fuldaer Straße. Zwischen 09.45 und 10.15 Uhr kollidierte dort ein noch unbekanntes Auto mit einem roten Opel Crossland. An dem SUV entstand am Kotflügel hinten rechts ein Schaden von mindestens 800 Euro. Wer hat den mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken passierten Unfall gesehen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Neustadt - Mazda 2 angefahren und abgehauen

Am grauen Mazda 2 entstand an der linken Fahrzeugseite ein Gesamtschaden von mindestens 1500 Euro. Das Auto parkte zur Unfallzeit am Donnerstag, 19. Dezember, zwischen 07 und 13.45 Uhr ordnungsgemäß vor dem Anwesen Neue Gartenstraße 2 am rechten Straßenrand. Nach den Spuren müsste die Kollision durch ein mit zu geringem Seitenabstand vorbeifahrendes Auto passiert sein. Hinweise auf dieses Auto ergaben sich bislang nicht. Wer hat den Unfall gesehen oder am Unfallort typische Unfallgeräusche gehört und in diesem Zusammenhang ein Auto beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinwiese geben? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf