Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

01.11.2019 – 11:05

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Reifengestohlen in Büdingen ++ Zeugen überführen flüchtigen ++ Volltrunken durch Friedberg ++ u.a.

Friedberg (ots)

Pressemeldungen vom 1.11.2019

In den Graben

Wölfersheim: Im Straßengraben landete ein 56-Jähriger am Freitag (1.11.) gegen 1.20 Uhr auf seinem Weg von Wölfersheim nach Melbach. Offenbar weil er Alkohol getrunken hatte kam der Mann mit seinem Kleinlaster nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und kam im Graben zum Stehen. Er selbst verletzte sich bei dem Unfall leicht. An seinem Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Das Verkehrsschild schlägt mit etwa 200 Euro zu Buche. Das Testgerät zeigte einen Atemalkoholwert von über 1 Promille, weshalb der Mann zur Blutentnahme mit auf die Polizeistation kommen musste. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Volltrunken durch Friedberg

Friedberg: Am Donnerstag (31.10.) gegen 20.45 Uhr erreicht die Polizei eine Mitteilung über einen auffälligen Autofahrer. Der Fahrer eines silbernen Peugeot 206 fahre extreme Schlangenlinien, rolle an der Ampel zurück. Beim Weiterfahren sei er mehrmals in den Gegenverkehr gefahren, so dass es fast zum Crash gekommen sei. Eine Polizeistreife kann das Fahrzeug kurz darauf in der Wilhelm-Leuschner-Straße stoppen und trifft am Steuer einen 39-Jährigen an. Der Mann steht ganz offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Das Ergebnis des Atemalkoholtests: 2,74 Promille! Er muss die Ordnungshüter zur Dienststelle begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein beschlagnahmt wird. Ein Dank gebührt dem Mitteiler! Seinem Hinweis ist es zu verdanken, dass der Betrunkene zeitnah aus dem Verkehr gezogen werden konnte. Wer weiß, was sonst noch alles passiert wäre.

Treppe touchiert

Wöllstadt: Auf etwa 2000 Euro beläuft sich der Schaden, den ein Unbekannter am Dienstag (29.10.) auf einem Firmengelände "Am Kalkofen" in Nieder-Wöllstadt hinterließ. Offenbar hatte ein Fahrzeugführer beim Rangieren die Steintreppe auf dem Gelände touchiert und dabei den Schaden verursacht. Ohne sich darum zu kümmern fuhr der Verantwortliche davon und flüchtete. Die Polizei Friedberg, Tel.: 06031/601-0 ermittelt wegen Fahrerflucht und bittet um Hinweise von Zeugen.

Im Vorbeifahren gestreift und abgehauen

Echzell: Den Seitenabstand zu einem parkenden Auto schätzte offenbar am Freitag (25.10.) zwischen 18 Uhr und 20 Uhr jemand falsch ein. In der Römerstraße in Gettenau streifte das Fahrzeug einen am Fahrbahnrand geparkten Opel Corsa. Dessen Fahrertür bekam Kratzer und Dellen ab. Es entstand Schaden von ca. 800 Euro. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen.

Zeugen überführen Flüchtigen

Florstadt: Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein flüchtiger Unfallfahrer ermittelt und zur Verantwortung gezogen werden konnte. Am Donnerstag (31.10.) gegen 21.30 Uhr fuhr ein 70-Jähriger mit seinem Peugeot durch Nieder-Mockstadt. Auf dem Verbindungsweg zwischen Goldbachstraße und Ziegelhüttenweg stieß er gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW Tiguan und beschädigte diesen an Kotflügel und Stoßstange. Ohne sich um den Schaden von ca. 1500 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt unbeirrt fort und flüchtete von der Unfallstelle. Zeugen hatten den Unfall jedoch bemerkt und machten den Besitzer des Tiguans auf den entstandenen Schaden aufmerksam. Sie gaben der alarmierten Polizei auch Hinweise auf den Unfallverursacher, der so ermittelt und überführt werden konnte. Der Mann musste sich einem Atemalkoholtest unterziehen, der einen Wert von ca. 0,8 Promille ergab. Das Ergebnis einer Blutentnahme wird den genauen Blutalkoholgehalt zu Tage fördern. Bis ein Gericht darüber entscheidet bleibt der Führerschein des 70-Jährigen sichergestellt. Für den Besitzer des VW, ist die Schadensregulierung Dank der Zeugen nun kein Problem mehr.

Fenster aufgehebelt

Niddatal: Vor den Blicken von Zeugen geschützt, schafften sich Einbrecher am Donnerstag (31.10.) Zugang zu den Räumen eines Einfamilienhauses "Im Hain" in Assenheim. Sie hebelten ein Fenster auf der Gebäuderückseite auf und gelangten so zwischen 15 Uhr und 22 Uhr ins Haus. Ob sie etwas mitnahmen, steht bislang nicht fest. Der am Fenster verursachte Schaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Reifen gestohlen - Zeugen gesucht!

Büdingen: Von Oktober bis Ostern ist die Zeit für Winterreifen. Wer sie noch nicht montiert hat, sollte dies zeitnah tun. Den ersten Frost gab es bereits. Auch in Aulendiebach vollzog der Besitzer eines Mazda und eines VW diesen Wechsel. Ordentlich gereinigt stellte der Mann die zwei Sätze Sommerreifen auf Felgen am Dienstag (29.10.) gegen 20 Uhr zum Trocknen unter seinem Carport ab. Am nächsten Tag erübrigte sich die weitere Lagerung. Unbekannte entwendeten die Reifensätze im Laufe der Nacht. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau