Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

02.05.2019 – 08:17

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Spielhalle in Bad Nauheim ausgeraubt ++ Vilbeler missbrauchte Notruf ++ Fahrrad vom Schulhof in Butzbach entwendet ++ Frau und Kind versuchten Seniorin in Friedberg zu bestehlen ++ u.a.

Friedberg (ots)

Spielhalle ausgeraubt

Bad Nauheim: Am frühen Mittwochmorgen, gegen 03.50 Uhr, betrat ein vermummter Mann eine Spielhalle in der Hauptstraße in Bad Nauheim. Die Mitarbeiterin war bereits am Aufräumen, da die Spielhalle zu dieser Zeit schließt. Der Mann drängte die Mitarbeiterin zur Seite, sprühte ihr ein Reizgas ins Gesicht, nahm die Tageseinnahmen an sich und verließ anschließend die Lokalität. Als etwa 1.78m groß, mit schwarzer Kapuzenjacke, schwarzem Basecap, schwarzem Schal, schwarzer Hose und bunten Handschuhen wird der Mann beschrieben. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter brachte keinen Erfolg. Die 39-Jährige Mitarbeiterin musste aufgrund des Reizgases vor Ort durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt werden. Die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Täter. Wer konnte die beschriebene Person vielleicht schon vor der Tat in der Hauptstraße beobachten oder weiß etwas zur anschließenden Flucht? Jeder Hinweis kann wichtig sein.

*

Das ist kein Spaß

Bad Vilbel: Für Menschen die gerade in einer Notsituation sind oder wichtige Hinweise weitergeben möchten, ist der Notruf der Polizei gedacht. Kein Spaß ist es, wenn außerhalb dieser Fälle jemand den Notruf blockiert oder gar die Polizei mit einer erfundenen Notsituation bindet. So machte es ein 35-jähriger Vilbeler leider schon zum wiederholten Male am Dienstag, gegen 23.35 Uhr. Angeblich Hilfe brauchend und auf dem Spielplatz in der Otto-Fricke-Straße am Boden liegend meldete er sich über den Notruf der Polizei. Als die Polizisten vor Ort ankamen, fanden sie den alkoholisierten Vilbeler zwar in der Nähe des angegebenen Ortes vor, jedoch brauchte er keine Hilfe. Im Gegenteil, er begrüßte die Beamten mit den Worten "Verpisst euch". Traurig aber wahr: Erst am Dienstagnachmittag war er zur Vernehmung in einer anderen Sache des Missbrauchs von Notrufen bei der Polizeistation in Bad Vilbel. Mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe kann diese Straftat gemäß Paragraph 145 des Strafgesetzbuches bestraft werden.

*

Autos demoliert

Büdingen: Auf dem Parkplatz des Krankenhauses Am Schlag demolierten Unbekannte zwischen 15.55 und 16.20 Uhr am Dienstag zwei dort abgestellte Autos. Mit einem Pflasterstein richteten sie an den Windschutzscheiben und Außenspiegeln Schäden von insgesamt rund 10.000 Euro an. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

*

Brand auf ehemaligem Baumschulgelände

Butzbach: Auf der Autobahn 5 fahrend entdeckte ein Verkehrsteilnehmer am Dienstagabend, gegen 19.35 Uhr, ein Feuer im Bereich Butzbach. Es stellte sich heraus, dass auf dem Gelände einer ehemaligen Baumschule unweit des Europakreisels eine illegal entsorgte Couch brannte. Die Feuerwehr löschte den Brand ab, wodurch kein weiterer Schaden entstand. Um Hinweise darauf, wie es zum Brand kommen konnte, bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0.

*

Vom Schulhof geklaut

Butzbach: Das blaue Cube Mountainbike eines Schülers entwendete ein Dieb am Montag, zwischen 07.30 und 12.10 Uhr vom Schulgelände in der August-Storch-Straße, obwohl es abgeschlossen war. Um Hinweise auf den Verbleib des Zweirades im Wert von 600 Euro bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0.

*

Versuchter Diebstahl

Friedberg: Im Rewe-Markt Im Krämer kaufte eine Seniorin am Dienstagabend zwischen 18.10 und 18.45 Uhr ein. In dieser Zeit fragte eine Frau sie nach Honig. Während die Seniorin durch die Frage abgelenkt war, versuchte ein Junge ihr die Handtasche aus dem Einkaufswagen zu stehlen. Die Seniorin bemerkte dies und rief um Hilfe, woraufhin Frau und Junge die Flucht ergriffen. Als 40 bis 45 Jahre alt, 1.60m groß und mit blonden zum Pferdeschwanz gebundenen Haaren wird die Frau beschrieben. Der Junge soll 7 oder 8 Jahre alt gewesen sein, hatte dunkle Haare und eine kräftige Statur. Hinweise zu Frau und Kind, sowie zum Vorfall selbst erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Motorroller gestohlen

Karben: Irgendwann zwischen 22 Uhr am Montag und 13.30 Uhr am Dienstag entwendete ein Dieb im Karbener Weg in Klein-Karben einen schwarzen Yamaha Roller im Wert von 500 Euro. An dem Roller war das Versicherungskennzeichen 707 ULA angebracht. Hinweise auf den Verbleib des Rollers erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

*

Fahrzeuge beschädigt

Karben: An einem schwarzen Mercedes Kleinbus richtete ein Unbekannter im Ulmenweg einen Schaden von etwa 1800 Euro an, indem er diesen auf der Fahrerseite verkratzte. Zwischen 17 Uhr am Dienstag und 11 Uhr am Mittwoch muss der Täter am Werk gewesen sein. Hinweise auf ihn nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, entgegen.

*

Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Niddatal: Bei einem Unfall im Kreuzungsbereich der Landstraße 3188 und der Kreisstraße 242 bei Bönstadt verletzten sich zwei Verkehrsteilnehmer am Dienstag, gegen 14.20 Uhr, leicht. Ein 64-jähriger Karbener fuhr mit seinem Motorrad auf der Landstraße vom Stammheimer Kreuz kommend in Richtung Ilbenstadt. Eine 44-Jährige aus Nidderau kam von der Kreisstraße aus Erbstadt und war in Richtung Bönstadt unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Beide Fahrzeugführer kamen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser. PKW und Motorrad mussten mit Schäden von rund 15.000 Euro abgeschleppt werden.

* Unfallfluchten

Bad Vilbel: Den weißen VW Multivan einer Vilbelerin beschädigte ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 14 und 14.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Rossmann in der Frankfurter Straße an der Beifahrerseite und richtete dabei einen Schaden von rund 1000 Euro an. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher, da dieser sich unerlaubt vom Unfallort entfernte.

Nidda: Im Bordsdorfer Weg an der Ecke zum Kohdener Weg kollidierte vermutlich ein LKW mit der Ecke der Grundstücksbegrenzung und verursachte dabei einen Schaden von etwa 200 Euro. Wer in diesem Zusammenhang zwischen 10 Uhr am Freitag (26.April) und 11 Uhr am Dienstag Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, in Verbindung zu setzen.

Ortenberg: Irgendwann zwischen 21 Uhr am Dienstag und 10.45 Uhr am Mittwoch stieß In den Rosengärten ein Verkehrsteilnehmer gegen die Fahrerseite eines dort geparkten blauen BMW und verursachte einen Schaden von 1500 Euro. Um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Rosbach: Vermutlich durch den Verlust der Radkappe entstand in der Waldstraße in Rodheim am 01. Mai, zwischen 18 und 19.30 Uhr, an einem blauen BMW Alpina B3 ein Schaden von etwa 800 Euro. Möglicherweise befuhr ein Verkehrsteilnehmer die Waldstraße in Richtung Köppern, verlor seine Radkappe und diese prallte gegen den BMW. Um Hinweise in diesem Fall bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau