PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

01.12.2020 – 15:44

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Betrugsmasche "Falscher Polizist", Wiesbaden, Lanzstraße 30.11.2020, 12:15 Uhr

(mv)Wieder einmal versuchten Betrüger, ältere Menschen um ihre Ersparnisse zu bringen. Am Montag rief eine unbekannte männliche Person bei einer 68-jährigen Frau an und gab sich als Polizeibeamter aus. Er erzählte der Dame, dass die Polizei dringend mehrere Tausend Euro für polizeiliche Ermittlungen benötige und bat die Frau, diesen Betrag von ihrem Konto abzuheben. In der Absicht der Bitte des angeblichen Polizisten nachzukommen, ging die Frau daraufhin zur Bank. Als sie im weiteren Verlauf noch einmal Kontakt zu dem Anrufer herstellen wollte und dafür die Notrufnummer 110 wählte, wurde ihr mitgeteilt, dass es sich hierbei um eine Betrugsmasche gehandelt hatte.

2. Einbruch in Schule, Wiesbaden-Delkenheim, Wilhelm-Dietz-Straße, 27.11.2020, 23:00 Uhr

(mv)In der Nacht von Freitag auf Samstag haben unbekannte Täter eine Fensterscheibe an der Turnhalle der Karl-Gärtner-Schule in Wiesbaden-Delkenheim eingeschlagen und gelangten so in das Gebäudeinnere. Was die Täter dort suchten und ob sie aus dem Inneren der Schule etwas entwendeten, konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 300,- Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweisgeber, die Angaben zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Lkw nicht verschlossen - Pkw entwendet, Wiesbaden, Goerdelerstraße, 26.11.2020, 18:30 Uhr bis 30.11.2020, 09:20 Uhr

(mv)Aufgrund einer nicht verschlossenen Tür drangen unbekannte Täter in dem Zeitraum vom Donnerstagabend bis Montagmorgen in das Fahrzeuginnere eines in der Goerdelerstraße geparkten Lkw. Hier entwendeten sie ein mobiles Navigationsgerät und ein Fahrzeugschlüssel für einen Skoda Fabia. Nachdem der Fahrer am Montag zu seinem Lkw zurückkehrte, stellte er zuerst das Fehlen der Geräte und des Schlüssels fest. Danach eilte er zum Parkplatz seines grauen Skoda, den er in der Nähe abgestellt hatte. Der Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen WI-RN 249 war nicht mehr an Ort und Stelle und konnte auch bis jetzt nicht mehr aufgefunden werden. Der Wert des Autos beträgt ca. 1.000,- Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem Verbleib des gestohlenen Pkw geben können. Diese können sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 mit der Kriminalpolizei in Verbindung setzen.

4. 36-jähriger Mann leistet Widerstand, Wiesbaden, 30.11.2020, 21:06 Uhr

(mv)Am Montagabend wurde die Wiesbadener Polizei verständigt, da ein Mann einem ausgesprochenen Hausverbot nicht nachgekommen war. Auch nach Aufforderung der Polizei, das Gebäude zu verlassen, weigerte sich der 36-jährige Mann. Hierauf versuchten die Polizisten den Mann aus dem Wohnheim zu geleiten. Dagegen wehrte er sich und trat und schlug um sich, jedoch ohne die Polizisten zu treffen. Daraufhin wurde der 36-Jährige festgenommen und auf die Dienststelle verbracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sollte der Randalierer entlassen werden, wobei er sich erneut aggressiv und beleidigend zeigte. Er versuchte sogar, einen an der Wand angebrachten Aschenbecher abzureißen. Bei der erneuten Festnahme trat und schlug der Mann auch diesmal um sich. Er musste den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.

5. Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Wiesbaden, Im Mühltal, 01.12.2020, 03:50 Uhr

(mv)In der Nacht von Montag auf Dienstag randalierte ein 30-jähriger Mann, der sich augenscheinlich in einem berauschten Zustand befand, in seiner Wohnung in der Straße "Im Mühltal". Daraufhin verständigte ein Hausbewohner die Polizei. Beim Erblicken der Beamten richtete sich der Zorn des Randalierers gegen die nun anwesenden Polizisten, die er im weiteren Verlauf auch mittels eines Trittes in Richtung Kopf angriff. Deshalb wurde der Aggressor dem Polizeigewahrsam zugeführt, wo er den Rest der Nacht verbringen musste. Gegen den 30-Jährigen wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Trickbetrüger scheitern an misstrauischen Bürgerinnen und Bürgern, Rheingau-Taunus-Kreis, Montag, 30.11.2020, 18:15 Uhr bis 23:45 Uhr

(ka)Insgesamt 24 Fälle von Anrufen falscher Polizeibeamter oder vorgetäuschter Verwandter sind der Polizei im Rheingau-Taunus-Kreis im Verlauf des gestrigen Montagabends bekannt geworden. Zwischen 18:15 Uhr und 23:45 Uhr versuchten die unbekannten Täter jeweils unter Vortäuschung falscher Tatsachen, an sensible Informationen der Geschädigten zu gelangen. Glücklicherweise reagierten die durchweg im Seniorenalter befindlichen Personen misstrauisch und konnten durch direktes Auflegen oder Verweigerung von Auskünften einen Betrug verhindern. Alles richtig gemacht! Die Polizeidirektion Rheingau-Taunus weist noch einmal ausdrücklich auf die Gefahr vor Trickbetrügern und Trickdieben hin und gibt folgende Hinweise: Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf. Auflegen sollten Sie vor allem dann, wenn Sie nicht sicher sind, wer anruft und der Anrufer Sie nach persönlichen Daten und Ihren finanziellen Verhältnissen fragt, z.B. ob Sie Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände im Haus haben. Seien Sie auch dann misstrauisch, wenn Sie jemand unter Druck setzt und Sie dazu auffordert, zu Fremden Kontakt aufzunehmen, z.B. zu einem Boten, der Ihr Geld und Ihre Wertsachen mitnehmen soll. Glauben Sie Opfer eines Betrugs geworden zu sein? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Polizeidienststelle und erstatten Sie Anzeige.

2. Baumaterialien gestohlen, Taunusstein, Bleidenstadt, Stephanstraße, Freitag, 27.11.2020, 17:30 Uhr bis Montag, 30.11.2020, 08:30 Uhr

(ka)Bislang unbekannte Täter haben zwischen Freitagabend und Montagmorgen diverse Baumaterialien von einer Baustelle in Bleidenstadt gestohlen. Derzeitigen Ermittlungen zufolge entwendeten die Diebe vor allem verschiedene Bauteile aus Kupfer aus dem Rohbau in der Stephanstraße, weshalb der Gesamtschaden auf mehrere Tausend Euro zu beziffern ist. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu melden.

3. Von Sonne geblendet - Fußgängerin angefahren, Taunusstein, Wingsbach, In den Faltern / Vor dem Kirchforst Montag, 30.11.2020, 14:30 Uhr

(ka)Mutmaßlich aufgrund der tiefstehenden Sonne, hat eine 84-Jährige am Montagnachmittag eine ebenfalls 84-jährige Fußgängerin in Wingsbach angefahren und leicht verletzt. Die 84-jährige VW Golf-Fahrerin befuhr gegen 14:30 Uhr die Straße "In den Faltern" in Richtung "Vor dem Kirchforst". Dabei soll die Seniorin von der tief stehenden Sonne geblendet worden sein und die 84-jährige Fußgängerin übersehen haben, die mit ihrem Rollator am rechten Fahrbahnrand fußläufig unterwegs war. Durch den Zusammenstoß mit dem Golf wurde die Fußgängerin leicht verletzt und musste anschließend zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

4. Unfallflucht nach Parkplatzrempler - Zeugen gesucht, Taunusstein, Hahn, Kleiststraße, Montag, 30.11.2020, 09:50 Uhr bis 10:50 Uhr

(ka)Während eines Einkaufs in einem Lebensmittelmarkt, ist das Fahrzeug einer 45-Jährigen am Montagmorgen in Taunusstein-Hahn von einer bislang unbekannten Person beschädigt worden. Die Geschädigte stellte nach ihrer Rückkehr um 10:50 Uhr frische Beschädigungen an ihrem auf dem Parkplatz in der Kleiststraße abgestellten Kia Optima fest. Nach aktuellen Ermittlungen wurde der Pkw der Frau von einem anderen Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken im Heckbereich beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit Hinweisen an den Polizeiposten in Taunusstein unter der Telefonnummer (06128) 9202-10 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell