PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

01.12.2020 – 14:50

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Wiesbadener Autobahnpolizei: Raser in Autobahnbaustelle mit einer unglaublichen Geschwindigkeit gemessen

POL-WI: Pressemitteilung der Wiesbadener Autobahnpolizei: Raser in Autobahnbaustelle mit einer unglaublichen Geschwindigkeit gemessen
  • Bild-Infos
  • Download

Wiesbaden (ots)

Bundesautobahn 3, zwischen Raunheim und dem Wiesbadener Kreuz 21.11.2020, um 10.19 Uhr

(ho)Die Beamten der Wiesbadener Autobahnpolizei trauten ihren Augen nicht, als sie nach dem 21.11.2020 die Bilder einer Geschwindigkeitsmessanlage auf der A 3 auswerteten. Sie stellten fest, dass ein Autofahrer in Fahrtrichtung Köln mit einer unglaublichen Geschwindigkeit in einer Baustelle unterwegs war. Diese befindet sich auf der A 3 zwischen der Anschlussstelle Raunheim und dem Wiesbadener Kreuz. Die Messanlage überwacht dort die angeordnete Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 Stundenkilometern. Kurz nach der Messstelle wird die Fahrbahn aufgrund von Brückenbauarbeiten stark kurvig, was eine erhebliche Gefahr darstellt, falls Fahrzeuge in diesem Bereich zu schnell unterwegs sind.

Der gemessene Autofahrer missachtete am Tattag sämtliche Verkehrszeichen und wurde um 10:19 Uhr auf dem linken von drei Fahrstreifen mit einer geeichten Geschwindigkeit von 244 Stundenkilometern in seinem Mercedes AMG gemessen. Somit muss der Mann die Messstelle mit Vollgas und am absoluten Limit durchfahren haben.

Da am Samstagvormittag sicher nicht von einer verkehrsarmen Zeit gesprochen werden kann, ist bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung in dieser Höhe, in einer Autobahnbaustelle, von einer grob verkehrswidrig und absolut rücksichtlosen Fahrweise auszugehen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Frankfurt wird der Fall als unerlaubtes Kraftfahrzeugrennen eingestuft (Einzelraser). Der Fahrer wird sich somit wegen einer Straftat und nicht etwa wegen einer Ordnungswidrigkeit zu verantworten haben. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen