Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

21.02.2020 – 15:12

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Auseinandersetzung im Kassenbereich von Einkaufsmarkt, Wiesbaden, Bleichstraße, 20.02.2020, 19.00 Uhr,

(pl)Am frühen Donnerstagabend wurde ein 15-jähriger Jugendlicher gegen 19.00 Uhr im Kassenbereich eines Einkaufsmarktes von einem unbekannten Mann ins Gesicht geschlagen. Dem Schlag vorausgegangen waren offensichtlich Unstimmigkeiten beim Anstellen an der Kasse. Der unbekannte Angreifer soll ca. 1,70 Meter groß gewesen sein und rote "Baustellenkleidung" getragen haben. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

2. Motorroller gestohlen, Wiesbaden-Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, 19.02.2020, 18.00 Uhr bis 20.02.2020, 06.30 Uhr,

(pl)In der Erich-Ollenhauer-Straße in Biebrich ist in der Nacht zum Donnerstag ein Motorroller der Marke Peugeot im Wert von mehreren Hundert Euro gestohlen worden. Der schwarze Roller mit weißen Felgen sowie einer rot-schwarzen Sitzbank war vor einer Garagenzufahrt mit Schlössern gesichert abgestellt. An dem entwendeten Fahrzeug war zuletzt das Versicherungskennzeichen 488 YFG angebracht. Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Rollers nimmt das 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

3. Bushaltestelle beschädigt - Mitteiler gesucht!, Wiesbaden-Biebrich, Schiersteiner Straße, 20.02.2020, 05.00 Uhr,

(pl)Einen Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro haben Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen an der Bushaltestelle Paulinenklinik in der Schiersteiner Straße verursacht. Ein Zeitungsausträger meldete der Polizei um kurz nach 05.00 Uhr, dass er gerade beobachtet habe, wie zwei Frauen die Glasscheiben der Haltestelle beschädigt hätten. Eine eingeleitete Fahndung nach den Frauen verlief negativ. Da die Personalien des Zeitungsausträgers bislang nicht bekannt sind, bittet das 3. Polizeirevier in Wiesbaden den Mitteiler sowie weitere Hinweisgeber oder Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 zu melden.

4. Vier Unfälle auf glatter Straße - B 417 gesperrt, Bundesstraße 417, Bereich Platte, 21.02.2020, ab 05.18 Uhr,

(ho)Vier Unfälle auf glatter Fahrbahn haben heute im einsetzenden Berufsverkehr auf der Bundessstraße 417 für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Um 05.18 Uhr verlor der 25-jährige Fahrer eines Klein-Lkw, der in Fahrtrichtung Wiesbaden unterwegs war, auf der vereisten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich der Wagen, wobei der Fahrer verletzt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Der Schaden wird bei diesem Unfall auf rund 10.000 Euro geschätzt. Nur wenige Augenblicke später ereignete sich der nächste Unfall zwischen zwei Pkw, die ebenfalls beide in Richtung Wiesbaden unterwegs waren. Ein 55-jähriger Autofahrer verlor um 05.20 Uhr auf der glatten Fahrbahn ebenfalls die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr auf das Heck eines vorausfahrenden Opels auf. Verletzt wurde in diesem Fall niemand; der Sachschaden wird auf rund 5.600 Euro geschätzt. Großes Glück hatte schließlich rund fünf Minuten später eine 62-jährige Autofahrerin in ihrem Suzuki, die ebenfalls über die Platte in Richtung Wiesbaden fuhr. Kurz vor der Bushaltestelle "Platte" kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen die Schutzplanke. Von dort wurde sie abgewiesen und schleuderte über die gesamte Fahrbahn bis sie schließlich gegen die Schutzplanke der gegenüberliegenden Fahrspur prallte und dort zum Stehen kam. Die Frau kam mit dem Schrecken davon und der Schaden beträgt in diesem Fall etwa 5.000 Euro. Der letzte Unfall in diesem Bereich wurde schließlich gegen 05.30 Uhr gemeldet und hatte gleichzeitig die gravierendsten Folgen. Ein 34-jähriger Mann war ebenfalls mit seinem Opel in Richtung Wiesbaden unterwegs, als er ins Rutschen und dadurch auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort prallte der Wagen frontal mit einem Mitsubishi zusammen, dessen 44-jähriger Fahrer in der Gegenrichtung unterwegs war. Beide Fahrer wurden verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Aufgrund der Unfälle und der daraus resultierenden Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Bundesstraße in diesem Bereich bis ca. 07.15 Uhr gesperrt.

5. Aktueller Blitzerreport der Polizeidirektion Wiesbaden, Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbrecher ertappt, Taunusstein, Bleidenstadt, Konrad-Adenauer-Straße, 20.02.2020, 22.50 Uhr,

(pl)In Taunusstein-Bleidenstadt wurden am Donnerstagabend zwei junge Täter auf frischer Tat beim Einbruch in den Jugendclub in der Konrad-Adenauer-Straße ertappt. Das Duo war durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in die Clubräume eingedrungen. Dort brachen die Einbrecher eine Geldkassette auf, entwendeten das darin befindliche Kleingeld und schnappten sich darüber hinaus auch noch das im Kühlschrank gelagerte Bier. Während der Tat wurden sie gegen 22.50 Uhr von dem zufällig vorbeikommenden Jugendpfleger erwischt und ergriffen daraufhin die Flucht. Der Jugendpfleger versuchte noch die Flüchtigen aufzuhalten, bekam jedoch nur deren mitgeführten Rucksack zu fassen. Die beiden Täter, von denen einer eine gelbe Jacke und der andere eine schwarze Jacke trug, konnten im Rahmen der eingeleiteten Fahndung nicht angetroffen werden. Die Bad Schwalbacher Polizei hat die Ermittlungen zu den Tätern aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06124) 7078-0 zu melden.

2. Ohne Führerschein berauscht unterwegs, Taunusstein, Seitzenhahn, Wallufer Straße, 20.02.2020, 13.25 Uhr,

(pl)Ohne Führerschein und ersten Erkenntnissen zufolge unter Drogeneinfluss ist am Donnerstagnachmittag in Seitzenhahn ein 34-jähriger Motorrollerfahrer kontrolliert worden. Gegen 13.25 Uhr unterzogen Polizisten den Mann in der Wallufer Straße einer Verkehrskontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass der 34-Jährige weder einen Führerschein besitzt noch nüchtern war. Er wurde daraufhin mit auf die Dienststelle genommen, wo eine Blutentnahme durchgeführt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

3. 18-Jähriger bei Verkehrsunfall verletzt, Hünstetten, Oberlibbach, Bundesstraße 417, 20.02.2020, 16.00 Uhr

(pa)Am Donnerstagnachmittag kam es auf der B 417 zwischen Kesselbach und Oberlibbach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Leichtkraftrad. Eine 77-Jährige war mit ihrem Peugeot gegen 16.00 Uhr auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Wiesbaden unterwegs und bog an der Einmündung zum Parkplatz "Fuchsberg" in diese ab. Dabei übersah die Frau einen entgegenkommenden 18-Jährigen auf seinem 125er-Motorrad. Es kam zur Kollision, bei der der 18-Jährige leicht verletzt wurde. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt.

4. Von Fahrbahn abgekommen, Schlangenbad, Wambach, Bundesstraße 260, 20.02.2020, 18.10 Uhr,

(pa)Am Donnerstagabend wurde ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B 260 verletzt. Der 62 Jahre alte Mann befuhr die Bundesstraße gegen 18.10 Uhr aus Richtung Wambach kommend in Fahrtrichtung Bad Schwalbach, als er kurz nach dem Ortsausgang Wambach aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sein Jeep fuhr in den Straßengraben und prallte gegen einen Stein, woraufhin sich das Fahrzeug drehte und zum Stillstand kam. Der 62-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Wagen entstand ein Schaden von schätzungsweise 15.000 Euro.

5. Aktueller Blitzerreport für den Rheingau-Taunus-Kreis,

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen