Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

10.02.2020 – 15:56

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Abstellraum brennt, Wiesbaden, Kreuzberger Ring, 09.02.2020, 01:05 Uhr

(He)Am frühen Sonntagmorgen kam es im Kreuzberger Ring in Wiesbaden zu einem Brand eines Abstellraumes, welcher zu einem dort befindlichen Mehrfamilienhaus gehört. Das Haus wird als Asylbewerberunterkunft genutzt. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Kurz nach 01:05 Uhr wurde das Feuer festgestellt und unmittelbar die Feuerwehr verständigt. Diese hatte den Brand schnell unter Kontrolle, die darin abgestellten Dinge wie Sperrmüll oder Matratzen wurden jedoch zerstört. Brandermittler der Wiesbadener Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Bis dato gibt es keine Hinweise auf einen vorsätzlich herbeigeführten Brand. Da der betroffene Bereich als "Raucherecke" genutzt wird, kann eine fahrlässige Inbrandsetzung nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an. Hinweisgeber oder Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. PKW entwendet, Wiesbaden, Volkerstraße 07.02.2020, 23:30 Uhr - 08.02.2020, 08:20 Uhr

(CK)In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten unbekannte Täter in Wiesbaden in der Volkerstraße einen BMW 530d im Wert von circa 9000 Euro. Der grüne Kombi mit dem Kennzeichen SB-G 224 wurde am 07.02.2020 gegen 23:30 Uhr an der Straße abgestellt. Am 08.02.2020 gegen 08:20 Uhr war der PKW verschwunden. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Mutmaßliche PKW-Einbrecher in Tatortnähe kontrolliert, Wiesbaden, Yorckstraße, 09.02.2020, 22:10 Uhr

(He)Am Sonntagabend machten sich mehrere Jugendliche, bzw. junge Erwachsene in der Yorckstraße an einem geparkten Pkw zu schaffen und entwendeten hieraus Shisha-Zubehör im Wert von circa 200 Euro. Da Zeugen den Diebstahl aus dem PKW beobachteten, konnten die mutmaßlichen Täter in Tatortnähe kontrolliert werden. Gegen 22:10 Uhr bemerkten Zeugen, wie die Gruppe in Teilen unberechtigt in den abgestellten PKW eindrang und Gegenstände entnahm. Die alarmierte Polizei stellte die Jungs im Alter zwischen 15 und 18 Jahren dann fest und die Personalien wurden erhoben. Drei der sechs Beteiligten waren in der Vergangenheit schon polizeilich in Erscheinung getreten. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

4. Polizei stellt Messer sicher, Wiesbaden-Dotzheim, Stegerwaldstraße, 09.02.2020, 00:30 Uhr

(He)Im Nachgang zu einer Bedrohung und einem Flaschenwurf, welche sich am Sonntagmorgen gegen 00:30 Uhr auf einer Feier in einem Vereinsheim in Dotzheim ereignet hatten, stellte die hinzugerufene Polizei bei dem mutmaßlichen Täter ein verbotenes Messer sicher. Gegen 00:30 Uhr kam es auf der Feier zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen dem 18-jährigen Beschuldigten und einem anderen Gast. Währenddessen soll der 18-Jährige eine Flasche geworfen und sein Gegenüber am Arm getroffen haben. Weiterhin drohte er mit weiterer Gewalt. Der Aggressor entfernte sich sodann mit weiteren Begleitern vom Ort des Geschehens, konnte jedoch von den alarmierten Streifen festgestellt und kontrolliert werden. Hierbei fanden die Beamten bei dem jungen Wiesbadener ein verbotenes Messer, welches sichergestellt wurde. Ein weiterer Begleiter führte eine Schreckschusswaffe in seinem PKW mit, konnte hierfür jedoch einen kleinen Waffenschein vorzeigen. Die Waffe wurde zu Präventionszwecken sichergestellt und der Waffenbehörde der Stadt Wiesbaden übersandt. Gegen den 18-Jährigen wurde wegen der gefährlichen Körperverletzung, des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie der Bedrohung eine Strafanzeige gefertigt. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

5. Betrunkener will mit Bierflasche schlagen - Festnahme, Wiesbaden, Mauritiusstraße/Schwalbacher Straße, 09.02.2020, 05:15 Uhr

(He)Am Sonntagmorgen leistete ein 31-jähriger spanischer Staatsbürger während einer Personenkontrolle Widerstand und versuchte augenscheinlich mit einer Bierflasche nach den eingesetzten Beamten zu schlagen. Gegen 05:15 Uhr fiel der Mann einer Streife auf, nachdem er zuvor Passanten belästigte. Während der sich anschließenden Kontrolle wurde der Mann stetig aufbrausender und aggressiver, bis er schließlich nach einer Bierflasche griff und eine Ausholbewegung machte. Die eingesetzten Polizisten fesselten den Mann daraufhin und brachten ihn auf eine Polizeidienststelle. Immer wieder versuchte der Proband nach den Einsatzkräften zu schlagen und zu treten. Auf der Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Im Anschluss wurde der 31-Jährige zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

6. Brennende Mülltonne und Eierwürfe, Wiesbaden, Philipp-Holl-Straße, Lahnstraße, 08.02.2020, 19:00 Uhr - 19:55 Uhr

(He)Am Samstagabend kam es in der Philipp-Holl-Straße in Wiesbaden zu einem Mülltonnenbrand, bei dem ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand. Das Feuer wurde kurz vor 20:00 Uhr festgestellt und konnte rasch gelöscht werden. Eine vorsätzliche Handlung kann nicht ausgeschlossen werden. In der Nähe wurden eine knappe Stunde zuvor Eierwürfe gemeldet. Hier warfen Unbekannte in der Lahnstraße innerhalb einer Sporthalle der Albrecht-Dürer-Schule mit mehreren Eiern. Ob es einen Tatzusammenhang gibt, steht gegenwärtig nicht fest. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Einbruch in Doppelhaushälfte, Wiesbaden, Metzer Straße, 05.02.2020 - 08.02.2020

(He)Zwischen Mittwoch und Samstag vergangener Woche drangen unbekannte Täter in der Metzer Straße in Wiesbaden in eine Doppelhaushälfte ein und durchsuchten diese nach Diebesgut. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht zurzeit noch nicht fest. Vor Ort stiegen die Einbrecher über den Grundstückszaun, brachen die Kellertür auf und gelangten so in das Innere des Hauses. Hier wurden mehrere Räume durchsucht und auch ein Tresor angegangen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

8. Einbrecher ertappt, Wiesbaden, Bingertstraße, 08.02.2020, 19:35 Uhr

(He)Am Samstagabend wurden zwei Einbrecher in der Bingertstraße dabei erwischt, wie sie versuchten in ein dortiges Einfamilienhaus einzubrechen. Als sie von einem Nachbarn gestört wurden, flüchteten sie vom Tatort. Während ein Täter um 19:35 Uhr vor dem betreffenden Grundstück stehen blieb, begab sich der zweite Täter auf die Terrasse des Tatortes und versuchte von dort in das Haus einzudringen. Als sich der Zeuge dann bemerkbar machte, suchten die Täter das Weite. Beide seien schlank und hätten schwarze Pullover sowie etwas hellere Hosen, evtl. Bluejeans und schwarze Wollmützen getragen. Ein Täter sei circa 1,70 Meter, der zweite circa 1,80 Meter groß gewesen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

9. Einbruch in Bäckerei misslingt, Wiesbaden, Gneisenaustraße, 08.02.2020, 15:00 Uhr - 09.02.2020, 02:55 Uhr

(He)Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen versuchten unbekannte Täter in der Gneisenaustraße in Wiesbaden in eine Bäckerei einzubrechen, scheiterten jedoch an der Widerstandsfähigkeit der angegangenen Zugangstür und hinterließen an dieser einen Sachschaden von circa 300 Euro. Die Verkaufsräume liegen im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Auf unbekannte Art und Weise gelangten die Täter in das Treppenhaus und versuchten dort den Hintereingang der Bäckerei aufzubrechen. Als dies misslang, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden

10. PKW zerkratzt, Mainz-Kastel, Ludwig-Wolker-Straße 06.02.2020-07.02.2020

(CK)Zwischen dem 06.02.20 und 07.02.2020 zerkratzten unbekannte Täter in Mainz-Kastel in der Ludwig-Wolker-Straße einen Audi, einen Hyundai, einen Opel sowie einen Mitsubishi. Es entstand ein Sachschaden von circa 5000 Euro. Die vier Fahrzeuge wurden am 06.02.2020 am Fahrbahnrand geparkt. Am 07.02.2020 waren die PKW zerkratzt. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Ermittlungsgruppe des 2. Polizeireviers bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Weinflaschen und Bargeld aus Weingut gestohlen, Rüdesheim, Am Engergraben, 09.02.2020, 22.50 Uhr bis 10.02.2020, 09.00 Uhr,

(pl)Beim Einbruch in ein Weingut in der Straße "Am Engergraben" in Rüdesheim haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag Weinflaschen und Bargeld erbeutet. Die Täter schlugen ein Fenster des Weinguts ein und entwendeten anschließend das Diebesgut im Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Wohnzimmerfenster aufgehebelt, Eltville, Martinsthal, Neudorfer Straße, 08.02.2020, 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr,

(pl)Am Samstag brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Neudorfer Straße in Martinsthal ein. Die Einbrecher verschafften sich zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr durch ein aufgehebeltes Wohnzimmerfenster Zutritt zu der Wohnung. Nachdem sie die Zimmer nach Wertgegenständen durchsucht hatten, ergriffen sie mit dem aufgefundenen Bargeld unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher erbeuten Schmuck, Niedernhausen, Am Dachsbau, 08.02.2020, 14.30 Uhr bis 23.45 Uhr,

(pl)In Niedernhausen hatten es unbekannte Täter am Samstag beim Einbruch in eine Wohnung in der Straße "Am Dachsbau" auf Schmuck abgesehen. Die Täter hebelten zwischen 14.30 Uhr und 23.45 Uhr ein Fenster der Wohnung auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und ließen dann die Schmuckstücke mitgehen. Die zuständigen Ermittler bei der Polizeidirektion Rheingau-Taunus übernehmen die weitere Bearbeitung und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

4. Snackautomat am Bahnhof beschädigt, Geisenheim, Berliner Straße, 09.02.2020, 20.30 Uhr,

(pl)Drei Männer haben sich am Sonntagabend am Geisenheimer Bahnhof an einem Snackautomaten zu schaffen gemacht. Das Trio schlug gegen 20.30 Uhr mit einem Poller auf den Automaten ein und verursachte hierdurch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Den Tätern gelang es jedoch nicht, den Automaten aufzubrechen, so dass sie sich in Richtung Oestrich-Winkel entfernten. Einer der Täter soll mit einer weißen Mütze und einer dunklen Jacke bekleidet gewesen sein. Die beiden Komplizen trugen jeweils eine Jacke mit Fellbesatz. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

5. Arzneimittel und Bargeld aus geparktem Pkw entwendet, Idstein, Landesstraße 3274, 09.02.2020, 18.30 Uhr bis 18.45 Uhr,

(pl)Autoaufbrecher sind am Sonntagabend, zwischen 18.30 Uhr und 18.45 Uhr, im Bereich von Idstein in den Innenraum eines geparkten Mercedes eingedrungen und haben anschließend aus dem Handschuhfach des Wagens rund 50 Euro Bargeld und Medikamente gestohlen. Der betroffene Pkw war auf einem Feldweg an der L 3274, gegenüber der Einmündung zur K 707, abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

6. Fensterscheibe von Schulgebäude beschädigt, Niedernhausen, Lenzhahner Weg, 08.02.2020, 17.45 Uhr,

(pl)Am Samstagnachmittag haben unbekannte Täter in Niedernhausen eine Fensterscheibe der Schule im Lenzhahner Weg beschädigt. Die Tat ereignete sich gegen 17.45 Uhr und es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

7. Farbschmierereien auf Gelände von Einkaufsmarkt, Niedernhausen, Platter Straße, 09.02.2020, 16.15 Uhr,

(pl)Ein Graffitisprayer hat am Sonntagnachmittag auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes in der Platter Straße in Niedernhausen durch Farbschmierereien einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. Der Täter besprühte gegen 16.15 Uhr eine Schiebetür, einen Bewegungsmelder, ein Parkplatzschild sowie den Asphalt vor der Eingangstür mit Farbe. Der Sprayer soll schwarze Haare gehabt haben und mit einer blauen Jacke sowie einer roten Hose bekleidet gewesen sein. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

8. Bushaltestelle beschädigt, Idstein, Limburger Straße, 09.02.2020, 01.00 Uhr,

(pl)Einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro haben Unbekannte an einer Bushaltestelle in der Limburger Straße in Idstein verursacht. Die Täter waren gegen 01.00 Uhr zugange und zerstörten eine Glasscheibe der Haltestelle. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

9. Sturmtief Sabine - Baum stürzt auf Pkw, Kreisstraße 721, zwischen Ober- und Niederjosbach, 10.02.2020, gg. 09.15 Uhr,

(ho)Bedingt durch den Sturm ist heute Morgen ein Baum zwischen Oberjosbach und Niederjosbach umgestürzt und hat einen Pkw unter sich begraben. Gegen 09.15 Uhr war auf der Kreisstraße 721 ein 54-jähriger Mann mit seinem VW unterwegs, als der Baum in einer Linkskurve auf das Fahrzeug stürzte. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Mann in seinem total beschädigten Pkw eingeklemmt wurde. Nur mit Spezialgerät der eingesetzten Feuerwehrkräfte gelang es, den Fahrer aus dem Autowrack zu befreien. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Der Schaden an dem VW beträgt mindestens 5.000 Euro. Die Kreisstraße 721 musste für die Zeit der Rettungs- und Aufräumarbeiten zwischen 09.20 Uhr und 11.30 Uhr voll gesperrt werden.

10. Geparktes Auto beschädigt - Unfallflucht, Taunusstein, Wehen, Platter Straße, 08.02.2020, 13.15 Uhr bis 15.15 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht in Taunusstein-Wehen wurde am Samstagnachmittag ein geparkter Mercedes Kombi beschädigt. Das im hinteren, linken Bereich beschädigte Auto war zwischen 13.15 Uhr und 15.15 Uhr in der Platter Straße, in Höhe der Hausnummer 12, am Fahrbahnrand abgestellt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Wiesbaden
Weitere Meldungen aus Wiesbaden
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen