Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

07.02.2020 – 15:27

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Mieterin durch Einbrecher geweckt, Wiesbaden, Beethovenstraße, 06.02.2020, 21:00 Uhr

(He)Gestern Abend ertappte eine Mieterin in der Beethovenstraße einen Einbrecher, welcher kurz zuvor in deren Wohnung eingebrochen war. Gegen 21:00 Uhr schlief die Frau auf der Couch in ihrem Wohnzimmer, als sie plötzlich durch Lärm wach wurde. Nun konnte sie erkennen, dass der Täter gerade ihr Wohnzimmerfenster aufgehebelt hatte. Durch einen lauten Schrei schlug sie den Täter in die Flucht. Beschreibung: 30-40 Jahre, helle Haut, blonde kurze bis mittellange Haare, blaue Daunensteppjacke, mit Strumpfhose über dem Kopf. An dem Fenster entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Einbruch in zwei Mercedes Sprinter, Wiesbaden-Nordenstadt, Daimlerring, 06.02.2020, 16:30 Uhr - 06.02.2020, 06:40 Uhr

(He)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlugen unbekannte Täter an zwei im Daimlerring in Nordenstadt abgestellten Mercedes Kastenwagen jeweils eine Seitenscheibe ein und verursachten dadurch ein Schaden von circa 1.000 Euro. Ob aus den Fahrzeugen vom Typ "Sprinter" auch etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Pkw Kia zerkratzt, Wiesbaden-Delkenheim, Weilheimer Straße, 05.02.2020, 15:00 Uhr - 06.02.2020, 07:00 Uhr

(he)Zwischen Mittwochnachmittag und gestern Morgen zerkratzen unbekannte Täter einen in Delkenheim in der Weilheimer Straße abgestellten Kia "JD" in grau und verursachten einen Sachschaden von geschätzten 900 Euro. An dem Fahrzeug wurde die rechte Fahrzeugseite über beide Türen hinweg beschädigt. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

4. Fußgänger verursacht Unfall und geht weiter - Zeugen /Verursacher gesucht, Wiesbaden-Schierstein, Reichsapfelstraße, 06.02.2020, 09:45 Uhr

(He)Gestern Morgen kam es in Schierstein in der Reichsapfelstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem niemand verletzt wurde, jedoch ein Sachschaden von circa 1.500 Euro entstand. Der mutmaßlich den Unfall verursachende Fußgänger entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne sich weiter um das Geschehene zu kümmern. Eine 22-jährige Kia-Fahrerin war gegen 09:45 Uhr auf der Reichsapfelstraße, in Richtung Biebrich, unterwegs. Auf Höhe des dortigen Drogeriemarktes "Rossmann" sei ihren Angaben zufolge plötzlich ein älterer Herr auf der Straße aufgetaucht. Um nicht mit diesem zu kollidieren, sei sie dem Herrn nach links ausgewichen und in der Folge mit einem dort geparkten PKW kollidiert. Der Fußgänger sei jedoch völlig unbeirrt seines Weges weitergegangen. Der Herr sei 70-80 Jahre alt, von europäischem Erscheinungsbild, habe eine normale Statur und trage weißes volles Haar. Zu der Kleidung ist nichts bekannt. Ob der Herr den Unfall bemerkt hat, ist nicht bekannt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweisgeber, welche Angaben zu dem möglichen Unfallverursacher machen können werden gebeten, sich bei dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden. Sollte der Verursacher sich daran erinnern zu dem betreffenden Zeitpunkt an der Unfallstelle gewesen zu sein, wird dieser ebenfalls gebeten sich bei der Polizei zu melden.

5. Aktueller Blitzerreport der Polizeidirektion Wiesbaden für die 7. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Geparktes Auto beschädigt - Unfallflucht, Walluf, Niederwalluf, Bahnhofstraße, 06.02.2020, 13.05 Uhr bis 16.55 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht in Niederwalluf wurde am Donnerstag ein geparkter Renault Megane beschädigt. Das im vorderen, linken Bereich beschädigte Auto war zwischen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr in der Bahnhofstraße am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Adelheidstraße abgestellt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

2. Unfallflucht auf der K 687, Hohenstein, Kreisstraße 687, 06.02.2020, 19.40 Uhr,

(pl)Am Donnerstagabend verursachte eine unbekannte Autofahrerin oder aber ein unbekannter Autofahrer auf der K 687 bei Hohenstein einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Der 69-jährige Fahrer eines weißen Renault Master war gegen 19.40 Uhr von Born kommend auf der Kreisstraße in Richtung Breithardt unterwegs, als ihm ein weißes Fahrzeug entgegenkam und sich die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge im Vorbeifahren touchierten. Nach Angaben des 69-Jährigen soll sich das entgegenkommende Fahrzeug zum Teil auf seiner Fahrbahn befunden haben und nach der Kollision einfach weitergefahren sein, ohne sich um den angerichteten Schaden von mehreren Hundert Euro zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um ein weißes, höheres Kraftfahrzeug, ähnlich eines Transporters, gehandelt haben. Mögliche Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu informieren.

3. Aktueller Blitzerreport für den Rheingau-Taunus-Kreis,

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Wiesbaden
Weitere Meldungen aus Wiesbaden
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen