Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

07.08.2019 – 14:00

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden:

1. Drogen und Waffen sichergestellt, Wiesbaden, Bismarckring, Dienstag, 06.08.2019, 11:30 Uhr

Am Dienstagmorgen wurde im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung im Bismarckring in Wiesbaden eine größere Menge Betäubungsmittel sowie verschiedene Klingenwaffen und ein Luftgewehr sichergestellt. Aufgrund von Ermittlungen in anderer Sache haben zivile Einsatzbeamte der Wiesbadener Polizei am Dienstag mehrere Wohnungsdurchsuchungen durchgeführt. Hierbei konnte durch die Beamten etwa 850 Gramm Marihuana, ein Faustmesser, ein Einhandmesser, eine Machete und ein Luftgewehr mit Munition sichergestellt werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei ermittelt und hat entsprechende Strafanzeigen erstattet.

2. Mehrere Einbrüche in Wiesbaden, Wiesbaden-Dotzheim, Sonnenblumenweg, Wiesbaden, Kirchgasse, Wiesbaden-Kostheim, Unter den Gärten, Mainz-Kastel, Sankt-Florian-Straße, 27.07.2019 - 07.08.2019

(ge) Zwischen dem 27.07.2019 und dem 07.08.2019 kam es zu mehreren Einbrüchen und Diebstählen aus Gebäuden in Wiesbaden. Von Montag auf Dienstag brachen unbekannte Täter in ein Studentenwohnheim im Sonnenblumenweg in Wiesbaden-Dotzheim ein. Die Unbekannten öffneten gewaltsam die Wohnungseingangstür und gelangten so ins Innere. Hier durchsuchten sie in allen Räumlichkeiten nach Wertsachen. Schließlich flüchteten die Täter mit verschiedenen Elektrogeräten im Wert von mehreren Tausend Euro. Am Dienstagmorgen gegen 04:55 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Bekleidungsgeschäft in der Kirchgasse in der Wiesbadener Fußgängerzone ein. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Durch einen ausgelösten Alarm wurden die Unbekannten aufgeschreckt und flüchteten. Ob Waren entwendet wurden ist bei dem jetzigen Ermittlungsstand noch unklar. Am Mittwoch, zwischen 03:10 Uhr und 04:45 Uhr gelangten unbekannte Täter in der Sankt-Florian-Straße in Mainz-Kastel in Büroräume und durchsuchten diese nach Wertsachen. Die Täter öffneten gewaltsam die Fenster, eines dortigen Gewerbetbetriebes und durchsuchten das Büro. Des Weiteren entwendeten unbekannte Täter in der Straße "Unter den Gärten" in Wiesbaden-Kostheim Schmuck aus einer Wohnung. Die Täter verschafften sich am Samstag, den 27.07.2019 auf unbekannte Art und Weise Zugang zu der Wohnung und entwendeten eine Goldkette. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

3. Körperverletzung unter Jugendlichen, Wiesbaden, Bleichstraße, Dienstag, 06.08.2019,

(ge) Am Dienstag, gegen 20:50 Uhr, gerieten zwei jugendliche Mädchen in der Bleichstraße in Wiesbaden in eine körperliche Auseinandersetzung. Ein 15-jähriges Mädchen forderte Geld von einer 14-Jährigen und durchsuchte daraufhin ihre Tasche. Als die 14-Jährige die Ältere beruhigen wollte, wurde sie geschubst und mehrfach ins Gesicht geschlagen. Die Wiesbadener Polizei ermittelt und hat eine Strafanzeige gefertigt.

4. Dachpappe gestohlen, Wiesbaden-Schierstein, Otto-Reutter-Straße, Samstag, 03.08.2019, 20:00 Uhr - 20:30 Uhr

(ge) Am Samstagabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Täter in der Otto-Reutter-Straße zwei Paletten Dachpappe gestohlen haben sollen. Ein Zeuge beobachtete, dass ein Mann zwischen 35-40 Jahren, etwa 160-190 cm groß und kräftig die Palletten in einen roten Bus eingeladen haben soll. Der Mann mit osteuropäischem Erscheinungsbild und Glatze sprach gebrochenes Deutsch, als er von dem Zeugen auf sein Handeln angesprochen wurde. Er erklärte nervös und hektisch, dass er das Material zu einer Baustelle bringen solle. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Dachpappe im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen wurde. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

5. Trickbetrug mit falschem Gewinnversprechen, Wiesbaden, Wiesbaden-Biebrich, 28.07.2019 - 05.08.2019

(ge) In den vergangenen Tagen kam es immer häufiger zu versuchten Trickbetrügereien, wobei den Geschädigten vermittelt wurde, dass sie eine hohe Summe Bargeld gewonnen haben. Um das Geld ausgezahlt zu bekommen, würden Transaktionskosten oder Steuern in Höhe von wenigen Hundert Euro fällig, welche sie noch überweisen müssten um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Diese Kosten streichen die Betrüger ein und Sie sehen nie etwas von Ihrem angeblichen gewonnenen Geld. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche. Seien sie misstrauisch und überweisen sie nie Geld nach falschen Gewinnversprechen. Wenden Sie sich bei solchen Fällen stattdessen umgehend an die örtliche Polizei.

6. Kupferschild gestohlen, Wiesbaden-Biebrich, Rheingaustraße, Montag, 05.08.2019 - Dienstag, 06.08.2019

(ge) Zwischen Dienstag und Mittwoch entwendeten unbekannte Täter ein Kupferschild in der Rheingaustraße in Wiesbaden-Biebrich. Die Täter gelangten mutmaßlich durch das offene Hoftor auf das Grundstück, dort schraubten sie ein großes Kupferschild ab und entwendeten dieses. Der Wert beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Ein Zeuge konnte gegen Abend zwei verdächtige Personen am Tatort sehen. Sie werden als osteuropäisch, ca. 170cm groß, mit kurzen dunklen Haaren und mit Jeans bekleidet beschrieben. Das 5. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und bittet weitere Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden

7. Falscher Handwerker, Wiesbaden-Bierstadt, Bierstadter Höhe, Dienstag, 06.08.2019, 12:30 Uhr

(ge) Am Dienstagmittag kam es zu einem Diebstahl aus einer Wohnung in der Straße "Bierstadter Höhe" in Bierstadt. Hier verschafften sich unbekannte Täter unter dem Vorwand Handwerksarbeiten erledigen zu müssen, Zugang zur Wohnung der 82-jährigen Geschädigten. Während der angebliche Handwerker die Bewohnerin ablenkte, verschaffte sich der zweite Dieb in einem unbemerkten Moment Zugang zu der Wohnung, entwendete die Wertsachen der Geschädigten und floh. Im Anschluss verließ der falsche Handwerker wieder die Wohnung und die Geschädigte bemerkte erst im Nachgang, dass Wertsachen entwendet wurden. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und rät immer wieder: Lassen Sie es nicht zu, dass sich unbekannte Personen Zutritt zu Ihrer Wohnung verschaffen. Seien Sie äußerst misstrauisch, wenn jemand unangekündigt in Ihre Wohnung möchte.

8. Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer, Wiesbaden, Klarenthaler Straße, Dienstag, 06.08.2019, 14:15 uhr

(ge) Am Dienstagmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Klarenthaler Straße in Wiesbaden. Hier überfuhr ein 68-jähriger Radfahrer eine rote Fußgängerampel und wurde hierbei von einem auf der Klarentahler Straße fahrenden Pkw erfasst. Der Radfahrer wurde vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.800 Euro. Die Wiesbadener Polizei ermittelt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Alkoholisierter Straftäter nach Widerstand in Gewahrsam genommen, Bad Schwalbach, Bahnhofstraße (REWE-Parkplatz), Dienstag, 06.08.2019, 17:50 Uhr

(te) Am Dienstagabend versuchte ein alkoholisierter 28-Jähriger Gegenstände aus einem abgestellten PKW zu entwenden. Die Gelegenheit ergab sich aufgrund einer heruntergelassenen Seitenscheibe. Bereits im Vorfeld fiel der Mann durch mehrfaches Pöbeln gegenüber Passanten auf. Der 28-Jährige wurde von der Polizei kontrolliert. Hierbei beleidigte er die Beamten und leistete bei der Feststellung seiner Personalien körperlichen Widerstand. Bei einem Vortest mit einem Atemalkoholmessgerät wurden 2,5 Promille festgestellt. Nach einer Blutentnahme wurde der Mann in Polizeigewahrsam genommen.

2. Mehrere Anrufe falscher Polizeibeamter im Rheingau-Taunus-Kreis, Niedernhausen, Taunusstein, Schlangenbad, Oestrich-Winkel, Eltville, Kiedrich, Dienstag, 06.08.2019

(te) Im Laufe des Dienstags kam es zu mehreren Anrufen falscher Polizeibeamter bei älteren Leuten im Rheingau-Taunus-Kreis. Hierbei wurden vermeintliche Einbrüche in der Region als Vorwand genommen, die Personen nach deren Vermögenssituation auszufragen. Insbesondere Bargeld und Wertgegenstände wie Schmuck standen hier im Fokus der Täter. Im Einzelfall kam die Aufforderung, Bargeld bei der Bank abzuheben und es später einem angeblichen Polizeibeamten zu übergeben. Glücklicherweise schöpften alle angerufenen Personen Verdacht, sodass es zu keinem Schaden kam.

Die Tricks der Täter ähneln sich immer wieder. Unter einem Vorwand versuchen schauspielerisch begabte Diebe und Betrüger in die Wohnung zu gelangen. Schützen können Sie sich, indem Sie sich zunächst vergewissern, wer denn vor der Tür steht. Schauen Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster und benutzen sie die Türsprechanlage! Öffnen Sie die Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre! Lassen Sie sich von Amtspersonen den Dienstausweis zeigen, auch die Mitarbeiter von Wasser- und Elektrizitätswerken müssen sich ausweisen! Weitere Tipps- und Informationen finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Der goldene Herbst", die bei jeder Polizeidienststelle erhältlich ist oder unter www.polizei-beratung.de.

3. Diebstahl von Werkzeug aus Baucontainern, Taunusstein-Hahn, Pestalozzistraße, Montag, 05.08.2019, 17:00 Uhr bis Dienstag, 06.08.2019, 06:30 Uhr

(te) Von Montag bis Dienstag kam es zu einem Diebstahl von Werkzeug aus einem Baucontainer einer umzäunten Baustelle in Taunusstein-Hahn. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu mehreren Baucontainern. Es wurde lediglich aus einem Werkzeug im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro entwendet.

Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Bad Schwalbach unter der (06124) 7078 - 0 zu melden.

4. Diebstahl aus Baufahrzeug, Eltville, Weinbergsgemarkung Langenstück, Montag, 05.08.2019, 17:15 Uhr bis Dienstag, 06.08.2019, 06:30 Uhr

(te) Von Montag bis Dienstag kam es zu einem Diebstahl aus einem Baufahrzeug auf einem Weinberg in Eltville. Unbekannte Täter öffneten gewaltsam die Tür zur Fahrerkabine. Anschließend wurden Teile der Bordelektronik mit Hilfe von Werkzeug entwendet. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Eltville unter der (06123) 9090 - 0 zu melden.

5. Sportboot samt Anhänger entwendet, Geisenheim, Chauvignystraße, Dienstag, 06.08.2019, 06:50 Uhr bis 18:50 Uhr

(te) Am Dienstag entwendeten unbekannte Täter ein Sportboot mit dazugehörigem Anhänger. Beides stand auf dem Privatgrundstück des 33-jährigen Geschädigten. An dem Anhänger war bis zu dem Diebstahl das amtliche Kennzeichen RÜD-RT 52 angebracht. Das Boot selbst hatte das amtliche Kennzeichen AB-M 778. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro beziffert.

Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Rüdesheim unter der (06722) 9112 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell