Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Telefonbetrüger

Obernkirchen (ots) - (ma)

Wenn sie einen Telefonanruf mit einer 0711-Vorwahl erhalten und am anderen Ende spricht eine weibliche Computerstimme mit ihnen, die angeblich von der Pfändungs- und Vollstreckungsbehörde des Amtsgericht Stuttgart stammt, dann können sie nur eines machen, nämlich den Hörer wieder auflegen.

Ein solches Telefonat in betrügerischer Absicht erhielt einen Obernkirchener Bürger am gestrigen Vormittag.

Die Kommunikation der ominösen Behörde findet ausschließlich über die erwähnte Computerstimme statt, die auf einen Pfändungsbeschluss verweist und für weitere Angelegenheit die Möglichkeiten offeriert, die Tasten 1 oder 2 am Telefon zu drücken, um eine außergerichtliche Einigung herbeizuführen.

Ab diesem Zeitpunkt wird es Zeit, spätestens jetzt das Gespräch zu beenden. Drückt man eine Nummer am Telefon, egal welche, landet man automatisch in einer kostenpflichtigen Warteschleife.

Der Obernkirchener war schlau, beendete das Telefonat und informierte sich bei der Polizei.

Übrigens, das Amtsgericht Stuttgart hat sich auf der eigenen Internetseite klar davon distanziert, dass die Anrufe keinesfalls von der Justizbehörde stammen und erwähnte, dass Aufforderungen jeglicher Art stets auf dem Postweg zugesandt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: