Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: * Mann griff Fahrradfahrerin an * Wer hat den Unfall beobachtet? * Fahrgast verletzte Taxifahrer * Motorrad versus Fahrrad * "AG TRuP" ahndete am Wochenende zahlreiche Verstöße *

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Mann griff Fahrradfahrerin an - Zeuge vertrieb Täter - Offenbach

(aa) Eine Fahrradfahrerin wurde am Sonntagabend in der Gerhard-Becker-Straße von einem 20 bis 25 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Mann unsittlich angefasst. Gegen 20.35 Uhr befuhr die junge Frau den Fahrrad- und Fußweg entlang des Mains und hielt auf halber Strecke zwischen Campingplatz Bürgel und "Zu den Mainwiesen" kurz an. Plötzlich wurde sie von dem Täter ins Gesicht geschlagen und angefasst. Als ein Zeuge herankam und seine Taschenlampe anschaltete, flüchtete der Angreifer in Richtung Mühlheim. Der Unbekannte hatte einen braunen Teint, kurze lockige Haare und auffallend engstehende Augenbrauen. Er sprach nur Englisch. Bekleidet war der Täter mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer grauen Hose. Die Frau wurde körperlich leicht verletzt. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugen gesucht - Langen

(jm) Bereits am Freitagvormittag ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Flucht in der Lutherstraße, bei dem ein geparkter weißer Sprinter in Mitleidenschaft gezogen wurde. Gegen 11.30 Uhr hörte der Fahrer, der sich in einem Wohnhaus befand, einen lauten Schlag und stellte anschließend Kratzer an der rechten vorderen Stoßstange sowie eine abgebrochene Außenspiegelabdeckung fest. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte beim Vorbeifahren den Daimler, der in Höhe der Hausnummer 6 in der Einbahnstraße geparkt war. Der Verursacher kümmerte sich allerdings nicht um den Schaden von etwa 2.000 Euro und machte sich davon. Die Polizei Langen bittet nun um Hinweise unter der Rufnummer 06103 9030-0.

3. Fahrgast verletzte Taxifahrer und stahl dessen Handy - Zeugensuche - Neu-Isenburg

(jm) Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung zwischen einem Taxifahrer und seinem Fahrgast, die sich am Sonntagvormittag im Gravenbruchring kurz vor Beginn der Häuserreihe im Bereich der 180er-Hausnummern ereignet hat. Gegen 10.10 Uhr kam es zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen einem bislang unbekannten Fahrgast und einem Taxifahrer aus Offenbach auf offener Straße, die in einem Handgemenge endete. Hierbei wurde der 69 Jahre alte Offenbacher leicht am Finger verletzt und zu Boden gestoßen. Kurz darauf stahl der etwa 25 Jahre alte, 1,70 Meter große, muskulöse Mann mit dunkler Hautfarbe und einem Schnurrbart das durch den Taxifahrer Handy aus dem Taxi und flüchtete zu Fuß in den Wald. Bekleidet war der Unbekannte mit einer dunklen Kapuzenjacke und einer Jeans sowie blauen Turnschuhen. Zeugen werden nun gebeten, sich unter der Rufnummer 06102 2902-0 bei der Polizeistation Neu-Isenburg zu melden.

4. Motorrad versus Fahrrad - Die Polizei sucht Zeugen - Dreieich

(ar) Am letzten Mittwoch (29. September) fuhr ein 13 Jahre alter Schüler mit dem Fahrrad gegen 7.25 Uhr auf der Kennedystraße. Bei einem Abbiegevorgang nach links kam es zur Kollision mit einer jungen Motorradfahrerin. Beide stürzten. Die rothaarige Bikerin erkundigte sich noch nach dem Befinden des Schülers und entfernte sich danach mit ihrem schwarzen Motorrad vom Unfallort; leider hinterließ die etwa 20-Jährige nicht ihre Personalien. Der Junge aus Dreieich erlitt Prellungen. Es haben einige Passanten angehalten um Hilfe zu leisten, weitere fuhren vorbei bzw. gingen weiter, darunter auch eine Mitschülerin des Fahrradfahrers. Diese und weitere Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

5. Zeugensuche: Radler belästigte Frau - Seligenstadt

(fg) Die Polizei sucht einen unbekannten Radfahrer, der am Freitagabend eine Frau, die in der Straße "Johanneswiesen" auf einer Bank nahe der dortigen Kleingartenanlage saß, belästigte. Gegen 21 Uhr fragte der etwa 20 Jahre alte Radler zunächst nach der Uhrzeit, ehe er eine sexistische Aussage tätigte. Als der Unbekannte, der beide Hände in der Tasche seines Pullovers hatte, anschließend auch noch angab ein Messer dabei zu haben, rannte die Frau Hilfe rufend davon. Das Mountainbike des etwa 1,65 Meter großen Mannes hatte eine auffällig weiße Gabelung. Der Unbekannte trug einen schwarzen Pullover mit weißer Aufschrift, eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung und hatte eine normale Statur. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf den Radfahrer geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kriminalpolizei.

Bereich Main-Kinzig

1. Nackt im Park - Wer hat ihn gesehen? - Hanau

(ar) Ein Exhibitionist zeigte sich am Samstagabend, gegen 21 Uhr, vor zwei jungen Frauen im Schlosspark. Der Täter, der beiden zuvor gefolgt war, wurde beschrieben als etwa 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß mit kurzen schwarzen Haaren. Der Mann mit der rotweißen Jacke entblößte sich dann vor den beiden 17-jährigen Hanauerinnen. Wer Hinweise zu dem Sittenstrolch geben kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hanau zu melden (06181 100-123).

2. Fahrzeug aufgebockt - Täter unbekannt - Hanau

(ar) Im Zeitraum Freitag, 17.30 Uhr bis Samstag, 14.30 Uhr, haben sich Diebe in der Nähe des Zollamts auf dem Parkplatz Kinzigheimer Weg/Hafenstraße die Zeit genommen, einen VW Golf auf Holzklötze aufzubocken. So konnten sie alle vier Reifen entwenden. Zudem lag die Frontschürze demontiert noch an Ort und Stelle. Unklar ist, ob die Kriminellen bei der Tatausführung gestört. Möglicherweise nutzten die Diebe ein Fahrzeug zum Abtransport der Beute. Zeugen, die Angaben zu den Tätern und dem womöglich genutzten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Hanau zu melden 06181 100-123.

3. "AG TRuP" ahndete am Wochenende zahlreiche Verstöße - Maintal

(fg) Das Tätigwerden der "AG TRuP" am Freitagabend an der Bundesstraße 8 zwischen Maintal-Bischofsheim und dem Ortseingang Frankfurt zeigt, dass Bürgerhinweise ernst genommen und zeitnah umgesetzt werden. Eine Vielzahl an Bürgerinnen und Bürger hatten über Raser in diesem Bereich informiert, weshalb die Beamten der Arbeitsgruppe Tuner, Raser und Poser eine Geschwindigkeitskontrolle plante und diese am Freitagabend durchführte. Hierzu wurde zwischen 19 und 23 Uhr ein Geschwindigkeitsmessgerät aufgebaut und Verkehrsteilnehmer anschließend durch zivile Streifenteams kontrolliert. Ebenso wurde zur Überwachung in Fahrtrichtung Maintal ein Provida-Fahrzeug eingesetzt. In den knapp vier Stunden konnten insgesamt 129, teils erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen, festgestellt werden. Ein Porsche-Fahrer war mit 151 Stundenkilometern bei erlaubten 80 km/h gemessen worden. Er hat nun mit einem Bußgeld in Höhe von 600 Euro, einem dreimonatigen Fahrverbot sowie zwei Punkten in Flensburg zu rechnen.

Überrascht war die Provida-Streife der "AG TRuP", die auf der gegenüberliegenden Fahrbahn ein Kleinkraftrad mit Versicherungskennzeichen entdeckte, welches nach Abzug der Messtoleranz mit 83 Stundenkilometern und teils verkehrsgefährdenden Fahrmanövern unterwegs war. Nach dem Überfahren einer roten Ampel wurden dem Fahrzeugführer, der mit einem Sozius unterwegs war, Anhaltezeichen gegeben. Der Motorradfahrer versuchte jedoch davonzufahren, um einer Verkehrskontrolle zu entkommen. Nachdem er in einen Feldweg eingebogen war und die Beamten fußläufig hinterhereilten, konnte der Fahrzeugführer vorläufig festgenommen werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der 18-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Zudem stellten die Beamten nach einer ersten Überprüfung fest, dass das Kleinkraftrad im Juli in Maintal gestohlen worden war. Das Kleinkraftrad wurde daher sichergestellt. Auf den 18-Jährigen kommen nun mehrere Strafverfahren zu.

122 Stundenkilometer zu schnell unterwegs

Auch in der Nacht zum Sonntag waren die Beamten der "AG TRuP" in ihrem Dienstgebiet unterwegs. Nachdem eine zivile Streife in Egelsbach die Abgasanlage eines BMW 5er E90 aufgrund eines erhöhten Geräuschverhaltens bemängelte, fuhr sie zurück nach Offenbach. Auf der Autobahn 661 gilt auf einem Teilstück zwischen den Anschlussstellen Langen und Dreieich in der Zeit von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h aufgrund von Lärmschutz. Der Fahrer eines Audi A6 passierte dieses Teilstück kurz nach 1 Uhr mit 202 Stundenkilometern. Dies entspricht einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 122 Stundenkilometern. Neben dem Bußgeld erwarten den 27-jährigen Fahrer, der nahe Hamburg wohnt, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie drei Monate Fahrverbot.

4. Unfallflucht auf Sportplatzparkplatz: Hinweisgeber bitte melden - Polizei sucht den Fahrer eines weißen SUV - Linsengericht/Geislitz

(jm) Die Polizei sucht den Hinweisgeber zu einer Unfallflucht, die sich am Donnerstagabend am Sportplatz in der Straße "Eichermühle" ereignet hat. Zwischen 21 und 21.30 Uhr sah der Zeuge, wie ein weißer SUV beim Ausparken einen dort stehenden schwarzen T-Cross touchierte und davongefahren war. Der Hinweisgeber sprach den Eigentümer des VW noch am Sportplatz an. Leider hinterließ er nicht seine Personalien. Dieser sowie Besucherinnen, Besucher und Spieler des Fußballspiels, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0.

5. SUV gestohlen: Kripo erbittet Zeugenhinweise - Hainburg

(lei) Unbekannte haben am Wochenende in der Offenbacher Landstraße 125 einen Mercedes GLE 350 gestohlen. Die Diebe schlugen im Zeitraum von Freitag, 15.30 Uhr und Samstag, 10 Uhr, zu und entwendeten den SUV von dem dortigen Parkplatz. Das Kommissariat 22 der Kripo in Offenbach führt in der Sache nun die Ermittlungen und bittet um Hinweise von Zeugen, die Angaben zum Verschwinden und zum Verbleib des Wagens machen können (Telefon: 069 8098-1234).

6. Motorrad vom Hof geschoben: Wer kennt den Mann mit lockigem Haar? - Bad Soden-Salmünster

(lei) Die Polizei in Bad Orb ermittelt derzeit wegen Diebstahls einer 125er-Husqvarna und bittet die Bevölkerung dabei um Mithilfe. Das schwarze Bike vom Typ Svartpilen wurde bisherigen Ermittlungen zufolge am Samstagvormittag, zwischen 11.30 und 11.50 Uhr, von einem bis dato unbekannten Mann mit kurzen gelockten Haaren gestohlen. Der 20 bis 25 Jahre alte dreiste Dieb schob das Zweirad dabei einfach vom Hof eines Motorradgeschäfts in der Bad Sodener Straße (40er-Hausnummern) und flüchtete damit. Der Kriminelle, der gebrochen Deutsch gesprochen haben soll, war etwa 1,80 Meter groß und trug einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine Bluejeans. Hinweise zu dem Langfinger und dem Verbleib des Krads nehmen die Orber Ordnungshüter unter der Rufnummer 06052 9148-0 entgegen.

Offenbach, 04.10.2021, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) - 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) - 1212 oder 0173 / 3017743

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach