PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

03.11.2020 – 15:02

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Hauswand mit Ei beworfen++Autoaufbruch misslingt++Weidezaun gestohlen++Wohnungseinbruch++Unfälle und Unfallfluchten

Gießen (ots)

Gießen: Hauswand mit Ei beworfen

Ob der Eierwurf im Wettenbergring in Wieseck im Zusammenhang mit Halloween steht, ist noch rein spekulativ. Die Polizei ermittelt allerdings wegen Sachbeschädigung und sucht nach Zeugen. Unbekannte bewarfen zwischen 16.00 Uhr am Samstag (31. Oktober) und 14.00 Uhr am Montag (02. November) mit einem Ei die Wand eines Einfamilienhauses. Der Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Laubach: Autoaufbruch in Wetterfeld misslungen

Unbekannte versuchten zwischen 11.00 Uhr am Sonntag (01. November) und 07.40 Uhr am Montag (02. November) ein in der Cerveniusstraße 9 geparkten VW Golf aufzubrechen. Der Schaden an dem schwarzen Golf wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Wer hat im Tatzeitraum etwas Verdächtiges beobachtet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter 064019143-0.

Langgöns: Weidezaun in Cleeberg gestohlen

Den Weidezaun einer Pferdekoppel in der Straße "Wildhof" ließen Unbekannte mitgehen. Sie stahlen den Zaun am Montag (02. November) zwischen 05.30 und 07.30 Uhr. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Einbruch in Wohnung

Über eine offenstehende Eingangstür gelangten Einbrecher am Montag (02. November) zwischen 17.45 und 18.30 Uhr in ein Mehrfamilienhaus in der Braugasse. Anschließend brachen sie eine Wohnung auf. Nach ersten Erkenntnissen flüchteten sie ohne Diebesgut. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 300 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Bremsvorgang zu spät bemerkt

Montagabend (02.November) gegen 18.30 Uhr fuhren eine 20-Jährige aus Altenstadt in einem Ford, eine 20jährige Seat-Fahrerin aus Gießen und ein 27-Jähriger aus Gießen in einem Mercedes hintereinander die Bismarckstraße in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung zur Ludwigstraße bremste die Ford-Fahrerin und die hinter ihr fahrenden Seat-Fahrerin. Der 27-Jährige bemerkte den Bremsvorgang zu spät und es kam zum Auffahrunfall. Durch die Wucht des Aufpralls wurden alle drei Fahrzeuge aufeinander geschoben und es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.110 Euro. Der 27-Jährige flüchtete zunächst, konnte jedoch durch Zeugenhinweise ermittelt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Grünberg: Wildunfall

Eine 52-jährige Frau fuhr Montagabend (02.November) gegen 19.20 Uhr die Landstraße 3166 von Grünberg nach Weickartshain. Dabei kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh starb an den Folgen des Zusammenstoßes. Es entstand Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Staufenberg: Vorfahrt missachtet

Am Montag (02.November) gegen 10.00 Uhr fuhr ein 29-jähriger Mann aus Gießen in einem Ford die Landstraße 3146 und beabsichtigte an der Einmündung Pfingstweide nach links abzubiegen. Vermutlich übersah der Gießener dabei einen 82-Jährigen aus Staufenberg in einem Land Rover, der die L 3146 von Mainzlar in Richtung Treis befuhr und es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Der Sachschaden wird auf insgesamt 4.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen/B49: Offenbar nicht auf den Verkehr geachtet - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr am Samstag (31.Oktober) gegen 10.45 Uhr den Beschleunigungsstreifen der Bundesstraße 49 in Höhe der Anschlussstelle Uniklinikum in Richtung Lahnfelddreieck. Beim Wechsel auf die rechte Fahrspur übersah der Unbekannte offenbar einen 25-Jährigen Mann in einem Opel. Der Opelfahrer versuchte auszuweichen und es kam zum Zusammenstoß mit einem Audi eines 20-jährigen Mannes aus Pohlheim. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern, prallten in die Leitplanke und kamen in der Fahrbahnmitte zum Stehen. Der Fahrer aus dem Opel und eine aus Gießen stammende 21-jährige Mitfahrerin verletzten sich dabei leicht. Der Audifahrer blieb unverletzt. Bei dem unbekannten Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen weißen PKW. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen