Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

16.01.2020 – 14:24

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 16.01.2020: Falsche Mitarbeiter einer Wohnungsbaugesellschaft unterwegs+++Unbekannter schlägt grundlos zu+++Blutentnahme nach Drogenfahrt

Gießen (ots)

Gießen: Offenbar altbekannten Trick angewandt - Diebe in der Wohnung

Unter einem Vorwand konnte ein Unbekannter einen Dieb in die Wohnung einer 88 - Jährigen im Kropbacher Weg bringen. Der Unbekannte hatte am Mittwoch, gegen 13.15 Uhr, bei der Gießenerin geklingelt und behauptet, dass er Mitarbeiter der für sie zuständigen Wohnungsbaugesellschaft sei. Anschließend ließ er offenbar die Tür offen und lenkte die Gießenerin in der Wohnung geschickt ab. Sehr wahrscheinlich betrat dann ein Komplize des Mannes unbemerkt die Wohnung und durchsuchte andere Zimmer nach Wertsachen. Vermutlich entwendete der Unbekannte nichts. Der angebliche Mitarbeiter des Vermieters soll etwa 35 Jahre alt und ca. 170 Zentimeter groß sein. Neben einem runden Gesicht soll er einen Vollbart und eine kräftige Figur haben. Er habe, so die Zeugin, eine dunkle Mappe mitgeführt und soll eine schwarze Jacke getragen haben. Die Polizei warnt nochmals vor dieser Masche und empfiehlt besondere Vorsicht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unbekannter schlägt grundlos zu

In der Grünberger Straße hat ein Unbekannter offenbar einfach grundlos zugeschlagen. Der Vorfall, der sich bereits am letzten Sonntag (12.1.20) ereignete, wurde am Donnerstag (16.1.20) angezeigt. Ein 24 - Jähriger befand sich am letzten Sonntag, gegen 04.30 Uhr, auf dem Gelände einer Tankstelle in der Grünberger Straße. Dabei sprach ihn ein Unbekannter an und schlug ihm unvermittelt eine Glasbierflasche ins Gesicht. Der Gießener wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schläger flüchtete in unbekannte Richtung. Er soll etwa 23 Jahre alt und schlank sein. Neben einem Vollbart soll er kurze dunkle Haare sowie ein ungepflegtes Äußeres haben. Auffällig, so die Zeugen, sei seine schwarzweiße Jacke gewesen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Dieb schnell überführt

In einer Gaststätte wurde am späten Mittwochabend (gegen 23.40 Uhr) eine Kellner -Geldbörse entwendet. Durch Zeugenangaben und Ermittlungen konnte schnell ein Verdächtiger des Diebstahls in der Westanlage ausgemacht werden. Die Geldbörse konnte wenig später bei dem Tatverdächtigen, einem 50 - Jährigen aufgefunden werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbrecher in Klein-Linden unterwegs

In der Lützellindener Straße waren am Donnerstag Einbrecher zu Gange. Die Unbekannten hatten zwischen 13.30 und 21.30 Uhr eine Terrassentür aufgebrochen und dann mehrere Zimmer des Einfamilienhauses durchsucht. Offenbar verschwanden sie mit einem Ladekabel und einer Tasche. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Kaugummiautomaten in Allendorf aufgebrochen

Mehrere Kaugummiautomaten wurden zuletzt in der Untergasse aufgebrochen. Offenbar hatten die Diebe mindestens zwei solcher Automaten geleert. Neben dem Bargeld fehlen auch die Süßigkeiten. Der Schaden wurde am Dienstagnachmittag festgestellt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Blutentnahme nach Drogenfahrt

Die Fahrt eines 30-jährigen Fahrers endete am 15.Januar nach einer Verkehrskontrolle mit einer Blutentnahme. Gegen 17.45 Uhr kontrollierten sie den Mann in der Marburger Straße. Schnell erhärtete sich der Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln. Der Drogentest reagierte positiv auf Marihuana und Amphetamine. Die Beamten nahmen den 30-Jährigen zur Blutentnahme mit auf die Wache.

Gießen: Die Polizei hat weiterhin die Tuning-Szene im Blick - Betriebserlaubnis zweier Fahrzeuge erloschen.

Die Veränderungen an einem Mitsubishi eines 33-jährigen fielen Polizisten am Mittwoch (15. Januar) sofort auf. Sie stoppten das tiefergelegte Auto, dessen Rücklichter offenbar dunkel lackiert waren, gegen 14.50 Uhr in der Ostanlage. Nicht nur diese Lichter waren verändert, sondern auch die Frontscheinwerfer. Diese waren mit Blenden versehen. Darüber hinaus war an den angebrachten Folienscheiben vorgeschriebenen Hinweise angebracht. Diese Mängel führen nicht nur zur Erlöschung der Betriebserlaubnis, sondern stellten auch eine Gefahr für die Sicherheit dar. Die Beamten erlaubten dem 33-jährigen die Weiterfahrt bis zur nächsten Auto-Werkstatt. Im Wiesecker Weg kontrollierten die Beamten einen offenbar veränderten Mercedes eines 32-Jährigen. Die im Fahrzeugschein eingetragenen Distanzscheiben, die in Verbindung mit der Rad-/ Reifenkombination stehen und durch eine technische Prüfstelle überprüft worden waren, waren nicht am Fahrzeug verbaut. Der Fahrer hatte sie durch breitere Distanzscheiben ersetzt. Die Beamten leiteten gegen ihn ebenfalls ein Verfahren ein.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Unfall in der Nordanlage

In der Nordanlage kam es Mittwochabend (15. Januar) zu einem Unfall mit Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Gegen 19.10 Uhr wechselte eine von der Marburger Straße kommende 26-jährige Frau mit ihrem Dacia den Fahrstreifen und stieß mit einem in gleicher Richtung fahrenden Golf eines 69-jährigen Mannes aus Heuchelheim zusammen. Dabei riss die Stoßstange des Dacias ab. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Zeugenaufruf nach Unfall in der Friedrich-List-Straße

Die Polizei sucht nach einem Unfall von Mittwochabend (15. Januar) in der Friedrich-List-Straße nach Zeugen. Es kam gegen 23.00 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem von einer Grundstücksausfahrt abfahrenden Kias eines Mannes aus Mücke und einem losfahrenden 29-jährigen LKW-Fahrer aus Viersen, der nach dem Abladen der Ladung seinen Weg fortsetzen wollte. Wer hat das Unfallgeschehen gesehen und kann Angaben dazu machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Silberfarbener Mercedes nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht von Dienstagnachmittag (14. Januar) auf dem Parkplatz eines Kreditinstitutes in der Straße "Neue Mitte" sucht die Polizei nach einem silberfarbenen Mercedes. Der bislang Unbekannte touchierte zwischen 10.35 und 10.50 offenbar beim Einparken einen geparkten Daimler. Als die Besitzerin des roten SLK zu ihrem Auto zurückkam, sah sie, wie der Unbekannte seine Fahrertür an ihr Fahrzeug anlehnte, ins Fahrzeug einstieg und anschließend wegfuhr. Die Polizei sucht nun nach dem Mercedes Kombi mit Gießener Kennzeichen und dessen Fahrer. Der Mann ist zwischen 65 und 70 Jahre alt sowie etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Er hat graue Haare, eine normale Statur und ein deutsches Erscheinungsbild. Wer kann Angaben zu dem Kombi machen und Hinweise auf die Identität des Fahrers geben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: BMW in der Löberstraße touchiert

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte offenbar beim Vorbeifahren einen in der Löberstraße (Höhe 3) geparkten BMW. Der schwarze X3 parkte dort am Samstag (11.Januar) zwischen 02.00 Uhr und 15.00 Uhr. Als der Fahrer zu seinem Wagen zurückkam, war der rechte Außenspiegel beschädigt. Der Schaden wird auf 400 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: VW bei Parkmanöver beschädigt

Offenbar bei einem Parkmanöver beschädigte ein Unbekannter einen in der Weserstraße (Höhe 26) geparkten VW Polo. Der lilafarbene Polo stand dort zwischen 20.30 Uhr am Montag (13.Januar) und 8.20 Uhr am Dienstag (14.Januar). Der Schaden am hinteren, linken Stoßfänger wird auf 400 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen