Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

10.10.2019 – 12:47

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Dealer festgenommen; Brand einer Hofreite - Keine Verletzten; 2 Unfallfluchten

Gießen (ots)

Gießen - Dealer festgenommen

Am Dienstag, 01. Oktober waren erneut zivile und uniformierte Beamte der Polizei Mittelhessen -im Rahmen des Programms "Sicheres Gießen" unterwegs. Die zivilen Fahnder der Kripo nahmen am Kirchenplatz einen 65 Jahre alten Mann vorübergehend fest. Der Deutsche steht unter dem Verdacht mehrfach Betäubungsmittel an Asylsuchende verkauft zu haben. Nach seinem Geschäft mit einem 19-jährigen Asylbewerber griffen die Ermittler zu und stellten das szenetypisch verpackte Betäubungsmittel sicher. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten sie weitere, bereits zu Verkaufseinheiten verpackte Betäubungsmittel und offensichtlich aus Drogengeschäften stammendes Bargeld sicher. Ausreichende Haftgründe lagen gegen den Mann nicht vor, sodass er nach allen notwendigen Maßnahmen entlassen wurde.

Großen-Linden - Brand einer Hofreite - Keine Verletzten

Feuerwehr und Polizei waren heute Morgen (Donnerstag, 10.Oktober), gegen 06.50 Uhr bei einem Brand in die Bismarckstraße im Einsatz. Es brannte ein Nebengebäude einer Hofreite. In dem Gebäude befinden sich eine Werkstatt und ein Büro. Das Gebäude stand zur Brandzeit leer. Die Feuerwehr meldete gegen 08.40 Uhr die Löschung des Vollbrandes. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Brandursachenermittler der Kripo Gießen haben die Ermittlungen übernommen. Die ersten Untersuchungen ergaben keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung z.B. durch den Einsatz von Brandbeschleunigern. Es gab keine Verletzten. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden in mittlerer fünfstelliger Höhe.

Unfallflucht

Großen-Buseck - 1500 Euro Schaden - Verursacher flüchtete

Der Schaden am grauen Skoda Octavia ist am Heck und beläuft sich auf mindestens 1500 Euro. Hinweise auf einen Verursacher oder das beteiligte Fahrzeug hat der Besitzer leider nicht und lassen sich auch nicht aus den Unfallspuren herleiten. Die Unfallflucht war zwischen 19 Uhr am Samstag, 05 und 14 Uhr am Sonntag, 06. Oktober. Der Skoda stand in dieser Zeit auf einem Parkplatz in der Bismarckstraße gegenüber einer Kneipe. Wer hat zur relevanten Zeit den Unfall gesehen oder ein Fahrmanöver beobachtet, dass mit dem Schaden im Zusammenhang stehen könnte? Sachdienliche Hinweise bitte an den Unfallfluchtermittler bei der Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Reiskirchen - Leitpfosten beschädigt - Unfallzeugen gesucht

Möglicherweise ein blauer Smart for Four kam am Dienstag, 08. Oktober gegen 17.30 Uhr von der Straße ab und beschädigte einen Leitpfosten. Der unbekannte Fahrer kümmerte sich nicht um die Regulierung des Schadens. Unfallort war die Landstraße 3129 zwischen Bersrod und Reiskirchen. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Hinweise geben zu einem blauen Smart for 4 mit einem frischen aber vermutlich nur leichten Unfallschaden? Wer hat das Auto zur Unfallzeit bzw. kurz zuvor oder kurz danach aufgrund einer auffälligen Fahrweise bemerkt und kann Hinweise auf den Fahrer/die Fahrerin geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06401-9143-0 an die Polizeistation Grünberg zu wenden.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen