Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

20.09.2019 – 13:55

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 20.09.2019: Statt Enkeltrick dieses Mal Gewinnspielanrufe+++Widerstand bei Festnahme+++Mit etwa 1,7 Promille unterwegs

Gießen (ots)

Gießen: Gewinnspielbetrüger

Nachdem es vor einigen Tagen der altbekannte "Enkeltrick" war, gingen heute im Bereich Gießen mehrere Anrufe mit ähnlichem betrügerischen Hintergrund ein. Die Anruferinnen schilderten den Personen jedoch nicht, dass ein Angehöriger aufgrund einer Notsituation dringend Geld benötigen würde. In den heute gemeldeten Fällen sagten die Betrüger am Telefon, dass man bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten müsse man aber "nur" seine Personendaten und Bankdaten hinterlassen sowie einen Betrag bezahlen. Bislang blieb es bei Versuchen, da alle Angerufenen den Betrugsversuch bemerkten und auflegten. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Hungen: Kennzeichen weg

In der Hungener Obertorstraße haben Unbekannte zwischen Samstagabend und Mittwochabend gleich zwei Kennzeichen an einem 3er BMW entwendet. Die Täter hatten die beiden Schilder mit der Aufschrift GI-DX1999 abmontiert und mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Hungen: Widerstand gegen Polizeibeamte

Ein 37 - Jähriger hat am Donnerstagabend in Inheiden offenbar Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet. Die Beamten waren in Inheiden, um eine Frau, gegen die ein Haftbefehl vorlag, festzunehmen. Der 37 - Jährige versuchte, die Polizeibeamten wegzudrängen und versperrte den Weg. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Lich: Fast 1,7 Promille

In der Friedensstraße in Lich stellte es sich bei einer Kontrolle heraus, dass der Fahrer eines blauen Ford Fiesta Mit Kennzeichen aus dem Kreis Offenbach (OF) vermutlich 1,7 Promille laut eines Alkoholtestgerätes hatte. Der 33 - Jährige aus Friedrichsdorf kam am Freitagmorgen (gegen 03.00 Uhr) in eine Verkehrskontrolle. Dabei ergab sich der Verdacht, dass er zu tief ins Glas geschaut hatte. Die Folge war eine Blutentnahme. Darüber hinaus ergaben sich noch Hinweise darauf, dass der Autofahrer zuvor Drogen eingenommen hatte. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Lich: Einbruch in eine Gaststätte

In der Klostermühle in Lich waren in der Nacht zum Donnerstag offenbar Einbrecher unterwegs. Die Täter hatten ein Fenster einer Gaststätte aufgebrochen und kletterten dann durch ein Oberlicht in den Innenraum. Sie entwendeten neben Bargeld ein iPad und einen Google Home Smart Speaker. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Einbruchversuch scheitert

In der Fröbelstraße kam es zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen zu einem Einbruchversuch in eine Gaststätte. Unbekannte hatten versucht, die Tür zu einem Geräteraum einer Schule aufzubrechen. Sie schafften es aber nicht und flüchteten. Der Schaden liegt bei etwa 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Langgöns: Unfall zwischen Rad- und Autofahrer

In der Holzheimer Straße in Lang-Göns kam es am Donnerstag, gegen 17.15 Uhr, zu einem Unfall. Dabei wurde eine 50 - Jährige Radfahrerin verletzt. Ein 37 - Jähriger Fahrer eines Daimler Benz war auf der Holzheimer Straße unterwegs und wollte nach links in den Rottweg abbiegen. Dabei übersah er offenbar die 50 - Jährige Radfahrerin. Sie warten im dortigen Einmündungsbereich, um auf die Holzheimer Straße nach links abzubiegen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Buseck: Hat ein Gelenkbusfahrer eine Unfallflucht begangen?

Bereits am Mittwoch, 11.09.2019, gegen 14.30 Uhr, kam es im Wißmarer Weg in Alten-Buseck zu einer Unfallflucht. Dabei wurde eine Grundstücksmauer beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 1.000 Euro. Laut Zeugenangaben und der durchgeführten Ermittlungen könnte der Schaden durch den Fahrer eines rotgrünen Gelenkbusses verursacht worden sein. Der Bus, so die Zeugen, soll an diesem Mittwochnachmittag in dem Kreuzungsbereich Wißmarer Weg / Sonnenstraße gewendet haben. Dabei wurde offenbar die Mauer beschädigt. Möglicherweise befanden sich am Bus die Kennzeichen mit dem Anfangsbuchstaben "W". Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Außenspiegel eines "Jeep" beschädigt und weggefahren

In der Nacht zum Donnerstag kam es in der Frankfurter Straße in Klein-Linden zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein grauer Jeep Renegade, der in Höhe der Hausnummer 242 abgestellt war, am linken Außenspiegel beschädigt. Trotz Schadens von fast 1.000 Euro fuhr der Verursacher davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Unfallflucht in der Heergasse in Leihgestern

Ein silberfarbener Passat mit polnischen Kennzeichen wurde in der Heergasse in Leihgestern durch den Fahrer eines LKW oder eines landwirtschaftlichen Anhängers beschädigt. Zeugen hatten den Schaden am Donnersagabend entdeckt und die Polizei verständigt. Vermutlich war der Fahrer des gesuchten Fahrzeuges in Richtung Rathenaustraße unterwegs. Dabei streifte er den Passat und verursachte einen Schaden von etwa 1.500 Euro an der linken Seite. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Fernwald: Offenbar eingeschlafen

Vermutlich noch glimpflich ging ein Unfall am späten Donnerstagabend auf der A 5 bei Fernwald aus. Ein 20 - Jähriger aus Grävenwiesbach war mit seinem Ford Focus auf der A 5 in Richtung Kassel unterwegs. Als er auf der linken Spur war und einen Gespann überholen wollte, schlief er offenbar ein. Dabei kam er mit seinem PKW gegen den Anhänger des Gespanns. Der Laster, der von einem 53 - Jährigen aus Bad Kreuznach gefahren wurde, wurde dabei ebenso wie der PKW beschädigt. Der Schaden wird zusammen auf fast 7.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 7043 5010.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen