Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn - Bedrohung mit Messer

Bad Segeberg (ots) - Gestern Abend ist es auf dem Holstenplatz zu einer Bedrohung mit einem Messer gekommen. Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen fest.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge bot ein 33 Jahre alter Elmshorner um 19:50 Uhr zwei Männern Betäubungsmittel zum Kauf an. Als die Angesprochenen ablehnten, kam es zunächst zu einer kurzen Rangelei, in deren Verlauf der Tatverdächtige ein Einhandmesser zog und dieses drohend in Richtung der beiden Männer hielt.

Alarmierte Beamte des Polizeireviers Elmshorn nahmen den Tatverdächtigen fest und brachten ihn zur Dienststelle. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten sowohl das verwendete Messer als auch eine geringe Menge Drogen.

Während der polizeilichen Maßnahmen kam es gegenüber den eingesetzten Beamten zu massiven Beleidigungen durch den Festgenommenen. Da eine Atemalkoholmessung einen Wert von fast drei Promille ergab, entnahm ein Arzt eine Blutprobe des Tatverdächtigen. Anschließend kam der Mann in die Gewahrsamszelle.

Die angesprochenen Männer, beides 18-Jährige aus Elmshorn, wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Die Beamten leiteten gegen den Tatverdächtigen ein Strafverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Waffengesetz ein.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Dirk Scheele
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160-3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: