Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Wildschweinrotte überquert die Autobahn

Hildesheim (ots) - Bornum. (bn) -- Zwischen der Anschlußstelle Bockenem und dem Parkplatz Ambergau auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Kassel überquerte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. Aus der Rotte Wildschweine kollidierte mindestens ein Wildschwein mit zwei Fahrzeugen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der auf ca. 15000 Euro geschätzt wird. Das Wildschwein verendete und blieb auf dem Überholfahrstreifen liegen. Weitere Fahrzeuge überfuhren das auf der Fahrbnahn liegende tote Wildschwein. Ob an diesen Fahrzeugen Schaden entstanden ist, kann bislang nicht gesagt werden. Weitere Geschädigte meldeten sich bislang nicht bei der Polizei.

Ein weiteres Wildschwein konnte in Höhe dieser Unfallstelle die Betongleitwand in der Fahrbahnmitte überwinden und wurde dort von einem weiteren Fahrzeug, welches die BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover befuhr, erfasst. Das Wildschwein verendete und blieb auf dem mittleren von drei Fahrstreifen liegen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

Beide Wildeschweine wurden von den Einsatzkräften von der Fahrbahn entfernt und später durch Via Niedersachsen entsorgt. Es kam nur kurzzeitig zu geringen Behinderungen des fließenden Verkehrs.

Ca. zwei Kilometer weiter, nach der Anschlußstelle Bockenem in Fahrtrichtung Hannover, im Bereich Volkersheim-Mahlum, lag ein weiteres totes Wildschwein an der Außenschutzplanke. Ein weiteres unfallbeteiligtes Fahrzeug war jedoch nicht mehr vor Ort.

Ein Wildschutzzaun, welcher das Überquren der Autobahn durch Wildtiere verhindert, ist im Bereich der Unfallstelle noch nicht vorhanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei

Telefon: 05121/939-225
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: