Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

24.01.2020 – 00:15

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Brand in dem Warenannahmelager eines Supermarkts im Stadtteil Oststadt; ein Gebäude vorübergehend evakuiert; ca. 800.000 EUR Sachschaden

Mannheim (ots)

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Donnerstagabend, 23. Januar 2020, zu einem Brand im Warenannahmelager eines Supermarktes in der Reinhäuser Straße in Mannheim. Gegen 21 Uhr hatte ein Passant eine starke Rauchentwicklung aus dem Tor des Warenlagers bemerkt und umgehend die Feuerwehr alarmiert. Eine Mitarbeiterin des Marktes bemerkte ebenfalls Rauch innerhalb der Verkaufsräume, woraufhin sie die im Markt befindlichen Kunden aus dem Gebäude evakuierte.

Die alarmierte Feuerwehr traf schnell ein und begann sofort mit der Brandbekämpfung. Ein angrenzendes Mehrfamilienhaus musste aufgrund der starken Rauchentwicklung durch Feuerwehr und Polizei evakuiert werden. Die Bewohner konnten, nachdem der Brand gelöscht und das Gebäude gelüftet war, noch am selben Abend in ihre Wohnungen zurückkehren.

Bei dem Brandgeschehen wurden insgesamt sechs Personen leicht verletzt und mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt. Zwei davon wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die übrigen vier Personen wurden nach der erfolgten Behandlung über mögliche weitere Symptome und Verhaltensempfehlungen aufgeklärt und konnten nach Hause gehen.

Die Polizei war mit starken Kräften mehrerer Polizeireviere und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden noch in der Nacht durch die Kriminalpolizei übernommen. Die weiterführenden Ermittlungen und Spurensicherungsmaßnahmen werden zeitnah durch erfahrene Brandermittler des Kriminalkommissariats Mannheim und die Spezialistinnen und Spezialisten der Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen.

Hinweise auf eine mögliche Brandursache liegen derzeit nicht vor. Der Schaden wird aktuell auf 800.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Juliette Gaedicke
Telefon: 0621 / 174 - 1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim