Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

03.05.2019 – 15:08

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg-Wieblingen: Drei Leichtverletzte nach Betriebsunfall - Ursache umgefallene Flasche mit Formaldehyd-Methanol-Lösung

Heidelberg-Wieblingen (ots)

Am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr kam es in einem Reinigungs- und Putzmittelraum einer Krankenstation der Kurpfalz-Klinik in der Ludwig-Guttmann-Straße zu einem Betriebsunfall, dabei wurden drei Mitarbeiter, die den Raum betraten, leicht verletzt. Die Verletzten klagten über Brechreiz, brennende Augen und Kopfschmerzen, sie konnte nach der Behandlung im Krankenhaus schnell wieder entlassen werden. Der Gefahrstoffmesstrupp der Berufsfeuerwehr betrat in Schutzanzügen den Raum und fand in einem Putzmittelschrank eine umgefallen Plastikflasche, aus der etwa 150 ml einer Formaldehyd-Methanol-Lösung ausgelaufen war.

Die Berufsfeuerwehr Heidelberg, unterstützt von den Freiwilligen Feuerwehren Wieblingen und Kirchheim, mit 35 Wehrleuten im Einsatz. Die Ludwig-Guttmann-Straße war während es Rettungseinsatzes zwischen der Maria-Probst-Straße und dem Gutachweg bis 10.40 Uhr gesperrt. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiposten Wieblingen, auch das Gewerbeamt wurde eingeschaltet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell