PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

29.10.2020 – 12:41

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 201029.1 Schwentinental: Warnung vor Taschendieben

Schwentinental (ots)

Im Schwentinentaler Gewerbegebiet kommt es aktuell zu einer Häufung von Taschendiebstählen, bei denen Kunden die Geldbörsen gestohlen werden. Die Polizei warnt und gibt Hinweise.

Die Beamten der Polizeistation Schwentinental und der Plöner Kriminalpolizei bearbeiten derzeit rund 20 bekannt gewordene Fälle von Taschendiebstählen im gesamten Gewerbegebiet. Die Geschädigten gaben an, dass ihnen während des Einkaufs in den jeweiligen Geschäften die Geldbörsen aus Hand- bzw. Jackentaschen oder Einkaufsbeuteln gestohlen worden seien. In einem Fall gab ein Geschädigter an, dass er von einem Mann während des Einkaufs in ein Gespräch verwickelt worden sei, zu dem später eine Frau stieß. Im Anschluss habe er den Diebstahl bemerkt. In einigen Fällen gelangten die Täter durch Abhebungen an Geldautomaten mit erbeuteten EC-Karten an weitere Beute.

Seien Sie wachsam und behalten Sie Ihre Handtaschen und Einkaufsbeutel mit Wertgegenständen stets im Auge. Lassen Sie diese nicht unbeaufsichtigt im Einkaufswagen liegen. Tragen Sie Wertgegenstände und Geldbörsen dicht am Körper. Achten Sie darauf, dass Sie beim Geldabheben am Automaten nicht beobachtet werden. Tragen Sie nur so viel Bargeld mit sich, wie sie für den Einkauf benötigen. Die PIN der EC- oder Kreditkarte sollte niemals am gleichen Ort wie die Karte aufbewahrt werden.

Wenn Sie Opfer eines Taschendiebstahls werden, informieren Sie umgehend die Polizei über 110. Gleiches gilt, wenn Sie verdächtige Personen beobachten, die sich auffällig unauffällig nach Gelegenheiten zum Diebstahl umschauen. Lassen Sie gestohlene Karten über den Sperr-Notruf 116 116 sperren.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel