Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

16.10.2019 – 10:06

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 191016.2 Kiel: Achtung - Falsche Spendensammler

Kiel (ots)

Am 15.10.2019 waren in Kiel in zwei Fällen falsche Spendensammler unterwegs. Die Personen gaben vor, für eine gemeinnützige Hilfsorganisation für körperlich beeinträchtigte und taubstumme Personen zu sammeln. Jeder Spender wird damit Opfer eines Betruges.

Dieser Vorfall wurde gegen 12:00 Uhr ein erstes Mal in der Rendsburger Landstraße und ein zweites Mal gegen 18:00 Uhr in der Saarbrückenstraße auf dem Parkplatz dortiger Einkaufsmärkte gemeldet. In einem Fall stellte das 3. Polizeirevier vier Tatverdächtige fest. Eine Person war 48 Jahre alt. Die drei weiteren waren etwa 20 Jahre alt. Nach Personalienfeststellung und der Fertigung einer Strafanzeige wurden die Personen aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Vorwiegend sprechen die Tatverdächtigen auf offener Straße Passanten an. Sie bitten um eine Spende für eine nicht existente, gemeinnützige Organisation, die sich um Menschen mit Beeinträchtigungen kümmere. Oftmals geben sie selbst fälschlicherweise vor, taubstumm zu sein. Die Täter halten dem jeweiligen Passanten ein Klemmbrett mit einer Spendenliste vor, auf welchem der Spender sich mitsamt des Spendenbetrages eintragen möge. Jeder Spender wird in der Folge Opfer eines Betruges.

Kai Breva

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel