PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Lippe mehr verpassen.

02.08.2021 – 12:00

Polizei Lippe

POL-LIP: Kreis Lippe. Mit Alkohol im Blut auf Rad unterwegs.

Lippe (ots)

Am Wochenende gab es drei Verkehrsunfälle mit Radfahrenden, die unter Alkoholeinfluss standen. Eine 22-Jährige stürzte am Samstagmorgen in Lemgo in der Straße "Kleiner Spiegelberg" mit dem Fahrrad und verletzte sich schwer. Sie stand unter Alkoholeinfluss und musste zur Behandlung stationär im Klinikum aufgenommen werden.

Auch bei einem Unfall in Detmold war Alkohol im Spiel. Ein 27-Jähriger kollidierte am frühen Sonntagmorgen mit zwei in der Moltkestraße geparkten PKWs und verursachte einen Sachschaden von 1000 Euro. Von Zeugen angesprochen wurde der Mann aggressiv und beleidigte sie. Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den nur leicht verletzten 27-Jährigen mit auf die Wache. Eine Blutprobe wurde genommen.

Unklar ist der Hergang eines Verkehrsunfalls "Am Zubringer" in Bad Salzuflen. Zeugen entdeckten am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr einen bewusstlosen Mann, der halb auf der Straße lag. Sie leisteten erste Hilfe und riefen die Rettungskräfte. Der unter Alkoholeinfluss stehende 47-Jährige stürzte aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrrad und verletzte sich schwer. Durch die beherzt eingreifenden Zeugen wurde ihm rasch medizinische Hilfe zuteil und er wurde mit dem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht.

Nicht nur am Steuer, auch auf dem Fahrrad ist Alkohol im Blut gefährlich! Ihre Reaktionsfähigkeit wird durch den Genuss von Alkohol schon ab 0,3 Promille verringert, die Konzentration wird schlechter und auch das Sehvermögen wird beeinträchtigt. Sie riskieren schwere Verletzungen, wenn Sie betrunken fahren. Übrigens: Lassen Sie sich nicht von dem Toleranzbereich in Sicherheit wiegen. Theoretisch dürfen Radfahrende mit unter 1,6 Promille auf das Rad steigen. Wenn Sie jedoch Ausfallerscheinungen zeigen, droht Ihnen schon ab 0,3 Promille eine Strafanzeige. Lassen Sie das Rad deshalb lieber stehen, wenn Sie etwas trinken wollen.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 - 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
https://lippe.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe
Weitere Meldungen: Polizei Lippe