Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

23.12.2019 – 10:55

Polizei Bielefeld

POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld zu: Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt in Rheda-Wiedenbrück nach einem Streit unter Lkw-Fahrern

Bielefeld (ots)

Festnahme des zweiten Tatverdächtigen

MK / Bielefeld - Gütersloh - Rheda-Wiedenbrück - Nach dem öffentlichen Fahndungsaufruf zu dem versuchten Tötungsdelikt am Samstag, 14.12.2019, in Rheda-Wiedenbrück haben die Ermittler der Mordkommission "Parkplatz" den mutmaßlichen Mittäter am Samstagnachmittag, 21.12.2019, festgenommen.

Die Festnahme erfolgte am Samstag, gegen 14:25 Uhr, auf dem Werksgelände an der Straße In der Mark in Rheda-Wiedenbrück. Zeugenaussagen belasten einen 31-jährigen litauischen Staatsbürger, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein. Gemeinsam mit einem 27-Jährigen aus Weißrussland soll er das 47-jährige Opfer angegriffen haben.

Der Leiter der Mordkommission Kriminalhauptkommissar Markus Mertens gibt bekannt: "Am Samstag erhielten wir konkrete Hinweise auf den Aufenthaltsort des zweiten Tatverdächtigen und haben ihn unweit des Tatortes angetroffen. Der 31-Jährige hat sich in den Vernehmungen bislang nicht zu dem Tatgeschehen geäußert."

Am Sonntagmittag erfolgte die Vorführung des 31-Jährigen beim Amtsgericht Bielefeld. Staatsanwalt Christopher York hatte einen Haftbefehl gegen den zweiten Tatverdächtigen beantragt. Ein Richter erließ den Untersuchungshaftbefehl wegen gemeinschaftlichen versuchten Totschlags.

Der 47-Jährige litauische Staatsbürger ist nach dem brutalen Übergriff jetzt außer Lebensgefahr, aber noch nicht vernehmungsfähig.

Erste Pressemeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4475425

Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen - die Mordkommission ist erreichbar unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 11 / 0521/545-0

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222


E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld