Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Koblenz

25.08.2019 – 13:31

Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Pressemeldung für das WE vom 23.08. bis 25.08.2019

Koblenz (ots)

1) Aufnahme von mehreren Strafanzeigen wegen Erpressung und Nötigung.

Die per Mail angeschriebenen Personen wurden aufgefordert einen 4stelligen Betrag per Bitcoin zu überweisen, da über deren Rechner angeblich Videos mit sexuellem Inhalt aufge- zeichnet wurden. Sollte kein Geld fließen, dann werde das Video veröffentlich.

Solche Mails beinhalten den Verdacht einer Erpressung und Nötigung.

Es wird angeraten in diesem Zusammenhang, keine Dateianhänge von unbekannten Absendern zu öffnen, solche Mail´s zur Anzeige zu bringen, gegebenenfalls zu löschen, da diese zu Tausenden an Email-Empfänger versandt werden. In keinem Fall sollte Geld oder Bitcoins überwiesen werden.

2) Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Am frühen Samstag - Morgen wurde ein Pkw - Fahrer im Bereich Boppard angehalten und dabei deutlicher Alkoholkonsum festgestellt. Dies wurde durch einen Alkotest mit weit über 1,1 Promille bestätigt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Pkw-Fahrer dürfte eine "saftige" Geldstrafe mit einem Führerscheinentzug von 7-12 Monaten zu erwarten haben.

3) Perfiede Wohnungseinbrecher

Am 23.08.2019, um die 19:00 Uhr, waren in Boppard, Kreuzweg, 3weibliche und 1männliche Person unterwegs, die eine ältere Dame mit der Zustellung von Paket / Arzneimitteln aus dem Mehrfamilienhaus, ihrer Wohnung lockten. Während sich die alte Dame aus dem 2OG zum Hauseingang bewegte, brachen 3 Täter (1m/2w) in die Wohnung ein, während die 4te die versuchte die alte Dame abzulenken. Eine weitere Mitbewohnerin/Nachbarin sah fremde Personen in der Wohnung der Geschädigten, sprach diese an. Ging dann weiter zum Hauseingang traf ihre Nachbarin und wies diese daraufhin, dass sich fremde Personen in der Wohnung aufhalten. Durch die Ansprache wurden die Täter gestört und verließen ohne Beute das Mehrfamilienhaus.

Hier kann man nur raten, dass Paketanlieferer gebeten werden, die Päckchen an der Wohnungstür abzugeben und sich nicht von fadenscheinigen Aussagen dazu verleiten lassen, die Wohnung zu verlassen.

4) Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am 23.06.2019, gg. 06:20 Uhr kam ein 20jähriger Pkw auf der K100 zwischen Sankt Goar und der A61 infolge überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Neben dem DRK war die FFW im Einsatz. Der verletzte Pkw-Fahrer wurde in die UNI-Klinik nach Mainz geflogen. Ein Abschleppdienst aus Simmern hat den total demolierten Pkw geborgen. Lebensgefahr besteht keine.

Raserei nützt Keinem, birgt mehr die Gefahr sein Leben oder das Leben anderer auszulöschen.

4) Verstoß gegen das 0,5Promille - Gesetz (Ordnungswidrigkeit mehr als 0,5 Promille oder 0,25 mg/L Atemalkohol)

Am So., 25.8.2019, kurz vor 10Uhr, wurde in der Gem. Boppard, L210 Rtg. Hunsrückhöhenstraße fahrend, ein 51 j. Ford Transit - Fahrer angehalten, der noch Restalkohol hatte. Ein Alkotest ergab einen Wert über 0,5 Promille. Bei der Durchführung eines gerichtsverwertbaren Alkotestes auf der Dienststelle wurde ein Wert von 0,28mg/L Atemalkohl festgestellt. Erfahrungsgemäß sind hierfür beim 1ten Mal ein Bußgeld von 500 Euro fällig, neben den anfallenden Kosten kommt noch 1 Monat Fahrverbot auf den Fahrzeugführer zu.

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Boppard

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz