Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Mayen mehr verpassen.

08.03.2020 – 09:55

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Wochenendpressemitteilung der Polizeiinspektion Remagen (Zeitraum Fr., 06.03.2020 - So., 08.03.2020, 09:00 Uhr)

Remagen (ots)

Remagen - Telefonbetrüger - Am Freitag, den 06.03.2020, meldeten sich im Tagesverlauf mehrere Anrufer aus Remagen auf hiesiger Dienststelle, die angaben, durch einen angeblichen Enkel oder die Nichte angerufen worden zu sein. Bereits sehr früh im Gespräch wurde nach Bargeld aufgrund eines Immobilienkaufs gefragt. In allen hier bekannten Fallen durchschauten die Angerufenen den Betrugsversuch und beendeten frühzeitig das Gespräch, so dass es zu keinem Vermögensschaden kam. Die Polizei Remagen weist noch einmal darauf hin, dass bei ungewöhnlichen Anrufen zeitnah das Gespräch beendet und am Telefon keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgegeben werden sollte. Übergeben sie niemals Geld an unbekannte Personen. Kommt ihnen ein Anruf verdächtig vor, so informieren sie unverzüglich die Polizei. Sollten sie tatsächlich Opfer eines Enkeltrickbetruges geworden sein, so zeigen sie die Tat unbedingt bei der Polizei an. Dies kann helfen, Tatzusammenhänge zu erkennen und die Täter zu überführen.

Remagen - Verkehrsunfall mit verletzter Person - Am 07.03.2020, gegen 11:10 Uhr, kam der Fahrzeugführer eines PKW, der die B9 aus Fahrtrichtung Remagen in Fahrtrichtung Bonn befuhr, vermutlich aufgrund Sekundenschlaf im Ortsteil Rolandseck nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten PKW mit Anhänger. An beiden PKW und dem Anhänger entstand erheblicher Sachschaden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Fahrzeugführer wurde durch den Unfall leicht verletzt und durch DRK vor Ort versorgt.

Remagen - Sachbeschädigung durch Graffiti - Am frühen Morgen des 08.03.2020 können im Bereich der Joseph-Rovan Allee in Remagen 2 Personen angetroffen und kontrolliert werden, die an den Händen frische Farbe aufwiesen und Dosen zum Sprühen von Graffiti sowie eine geringe Menge an Betäubungsmitteln mitführten. Im Rahmen der anschließenden Absuche im näheren Bereich konnte ein frisches Graffiti festgestellt werden. Ermittlungen bezüglich weiterer Graffiti dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Remagen
S. Müller, PHK

Telefon: 02642-9382-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Mayen
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Mayen