Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mainz mehr verpassen.

04.05.2020 – 15:23

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Zeugenaufruf: SUV-Fahrer gefährdet Verkehrsteilnehmer auf Rheinallee

Mainz (ots)

Montag, 04.05.2020 12:32 bis 12:41 Uhr

Ein schwarzer Audi Q8 fährt laut Auskunft eines anderen Verkehrsteilnehmers am Montagmittag gegen 12:30 Uhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit, und angeblich unter Missachtung zahlreicher Verkehrsregeln, die Rheinallee entlang. Er rast dabei über die Rheinallee von der Theodor-Heuss-Brücke bis zum Mombacher Kreisel und dann zurück in Richtung Zollhafen. Dabei gefährdet er laut einem Zeugen andere Verkehrsteilnehmer indem er ständig zwischen den Fahrstreifen hin und her wechselt und sie sowohl links als auch rechts überholt. Dabei missachtet er mindestens eine rote Ampel.

Die Polizei kann den 35-Jährigen aus Hessen stammenden Mann in der Mainzer Neustadt mit seinem SUV antreffen und kontrollieren. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein zunächst sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Personen, die möglicherweise durch den Verkehrsteilnehmer behindert oder gefährdet wurden. Der Fahrer ist circa 180 cm groß und trug während der Fahrt einen roten Pullover.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz