Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

17.03.2019 – 09:03

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Alkoholkontrollen im Stadtgebiet Samstag/Sonntag, 16./17.03.2019

Mainz, Stadtgebiet (ots)

Im Laufe der Nacht bis in die Morgenstunden wurden insgesamt fünf Fahrzeugführer unter Betäubungsmittel- bzw. Alkoholeinfluss festgestellt. Zunächst wird gegen 01:00 Uhr ein 32-jähriger Mainzer in der Rheinallee mit einem Alkoholeinfluss von 0,54 AAK angetroffen. Zeitglich wird ein weiteres Fahrzeug in der Lennebergstraße angehalten. Der 22-jährige Fahrer aus Mainz steht augenscheinlich unter Betäubungsmitteleinfluss und verfügt nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis. Es ist bereits der vierte Fall innerhalb weniger Monate. Um 06:12 Uhr wird ein Fahrzeug bei einer Kontrolle in der Rheinallee angehalten, nachdem der Fahrer durch seine Fahrweise aufgefallen war. Beim 42-jährigen Mainzer werden neben Ausfallerscheinungen auch 0,96 Atemalkohol festgestellt. Der Führerschein wird sichergestellt. Um 06:38 Uhr wird ein 29-jähriger Mainzer in der Rheinallee kontrolliert. Hier kann neben geringem Alkoholeinfluss (0,21 AAK) auch Betäubungsmitteleinfluss festgestellt werden. Es wird eine Blutprobe zur weiteren Klärung entnommen. Um 07:10 Uhr wird bei einer weiteren Kontrolle in der Rheinallee bei einem 38-jährigen Budenheimer ein Alkoholeinfluss von 1,42 AAK festgestellt. Hier wird der Führerschein ebenfalls sichergestellt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell