Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ludwigshafen
Keine Meldung von Polizeidirektion Ludwigshafen mehr verpassen.

22.01.2020 – 12:19

Polizeidirektion Ludwigshafen

POL-PDLU: Speyer - Durch "Reinigungsritual" Bargeld in 5-stelliger Höhe ergaunert (33/2101)

Speyer (ots)

20.01.2020, 10:00 - 10:30 Uhr

Eine 68-jährige Frau aus Speyer wurde am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Dudenhofer Straße Opfer dreister Trickdiebinnen. Sie wurde dort von einer unbekannten Frau angesprochen, die vorgab, das Opfer heilen zu können. Im weiteren Verlauf des Gespräches, zu dem eine zweite weibliche Person hinzutrat, konnte das Interesse des Opfers an einer "Heilung" geweckt werden. Durch eine überzeugende Gesprächsführung konnte das Opfer dazu bewogen werden, von zu Hause einen geringen 5-stelligen Bargeldbetrag zu holen und diesen im Schützenpark an die "Heilerin" zu übergeben. Das Geld wurde von dieser in Geschirrhandtücher eingewickelt und ein Heilungsritual mit Gebetssprüchen vorgenommen. Hierbei standen sich Opfer und Täter zeitweise mit dem Rücken zueinander. Abschließend erfolgte die Übergabe des Geschirrhandtuchbündels an die Geschädigte, mit der Vorgabe, es die nächsten drei Tage unters Kopfkissen zu legen und dann eine russische Kirche aufzusuchen. Als der Geschädigten später Zweifel aufkamen und sie das Bündel öffnete, stellt sie fest, dass sich darin lediglich Servietten befanden und das Bargeld fehlte.

Die Täterinnen, die russisch gesprochen haben sollen, wurden wie folgt beschrieben:

1.Täterin: ca. 162 cm groß, ca. 50 Jahre alt, dunkle Haare, braune Augen und schlechte Zähne, Mütze 2.Täterin: kleiner wie die andere Täterin, blonde kurze Haare, ca. 35 Jahre, langer Mantel

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Angaben zu den Täterinnen machen können bzw. möglicherweise selbst durch diese angesprochen wurden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen. Zudem ergeht der Hinweis, niemals auf solche "Heilungen" einzugehen. Sollten sie in gleicher Weise angesprochen werden, verständigen sie umgehend die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Polizeiinspektion Speyer
Timo Ott
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Speyer
Weitere Meldungen aus Speyer