Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

21.11.2019 – 09:12

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Weihnachtsmärkte in der Region laden zum Besuch ein

Westpfalz (ots)

Für die Weihnachtsmärkte in der Westpfalz laufen die letzten Vorbereitungen. In nur wenigen Tagen geht's los.

Mit dem "Lautrer Advent" in Kaiserslautern macht der zugleich größte Weihnachtsmarkt in der Region den Anfang. Hier werden schon am kommenden Montag, 25. November, die Pforten geöffnet. Gut fünf Wochen - also bis zum Ende des Jahres - sorgen die Buden auf dem Stiftsplatz und Am Altenhof täglich für weihnachtliches Flair in der Innenstadt. Lediglich an den Weihnachtstagen bleibt geschlossen. Zwischen den Jahren wird der Weihnachtsmarkt dann als Silvestermarkt bis zum 30. Dezember fortgeführt.

An den nächsten Wochenenden folgen dann der Sankt-Andreas-Markt in Landstuhl (30. November und 1. Dezember), der Zimt- und Waffelmarkt in Ramstein (6. bis 8. Dezember) und der Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz in Zweibrücken (6. bis 8. und 13. bis 15. Dezember). Auch in vielen kleineren Orten der Westpfalz wird es Weihnachtsmärkte geben.

Damit Sie Ihren Marktbesuch unbeschwert genießen und fröhliche Stunden verbringen können, haben die Veranstalter und die Polizei ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Dazu gehören natürlich auch die Fußstreifen der Polizei auf den Märkten - sowohl uniformiert als auch in ziviler Kleidung - um als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen und bei Bedarf schnell vor Ort zu sein.

Zusätzlich zu dem schon gewohnten Bild der Zufahrtssperren wird es auf dem Kaiserslauterer Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr eine Videoüberwachung des Marktgeschehens mit mehreren Kamerastandorten geben.

Selbstverständlich gehört zum Sicherheitspaket der Polizei auch, dass es in der gesamten Vorweihnachtszeit und insbesondere rund um die Weihnachtsmärkte Verkehrskontrollen geben wird. Das Ziel ist, Trunkenheitsfahrten möglichst zu verhindern und alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr zu ziehen, bevor es zu einem Unfall kommt. Denn: Wir wollen, dass Sie nach jedem Marktbesuch sicher nach Hause kommen!

Das Polizeipräsidium Westpfalz wird in den nächsten Wochen regelmäßig über weitere wichtige Themen rund um die Sicherheit auf Weihnachtsmärkten und in Innenstädten - beispielsweise was Taschendiebstähle oder Autoaufbrüche angeht - berichten. Tipps & Tricks, wie Sie sich schützen können, werden wir im Internet (www.presseportal.de), auf unseren Twitter-Kanälen @Polizei_KL und @Polizei_PS sowie auf der Facebook-Seite der Polizei Rheinland-Pfalz veröffentlichen.

Wir wünschen allen Weihnachtsmärkten in der Region gutes Wetter und viele Besucher - und allen Marktbesuchern eine friedliche Adventszeit. |mhm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz