Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

20.03.2019 – 16:04

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Straßensperrung wegen Polizeieinsatz

Kaiserslautern (ots)

Einen per Haftbefehl gesuchten Mann hat die Polizei am Mittwochvormittag in Kaiserslautern festgenommen. Weil der Verdacht bestand, dass der 30-jährige Mann bewaffnet ist, wurden die Einsatzkräfte der Kripo Kaiserslautern von Spezialkräften der Polizei Rheinland-Pfalz unterstützt.

Während des Einsatzes im Zusammenhang mit der Festnahme war am Mittwochvormittag die Pariser Straße vorübergehend gesperrt, beziehungsweise zeitweise nur einspurig befahrbar. Dadurch kam es teilweise zu Verkehrsbehinderungen.

Zum Zeitpunkt der Festnahme saß der gesuchte 30-Jährige als Beifahrer in einem Pkw. Gegen den Mann bestanden Haftbefehle wegen Betrugs sowie wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz. Nach seiner Festnahme wurde der Mann ins Gefängnis gebracht, wo er nun eine 18monatige Freiheitsstrafe absitzt.

Am Steuer des Wagens, der am Mittwoch in Kaiserslautern gestoppt wurde, saß ein 25-jähriger Mann aus dem Landkreis. Weil er zunächst nicht auf die Anhalteaufforderung der Einsatzkräfte reagiert hatte, sondern einfach weiterfuhr und nach dem Anhalten die Türen nicht öffnete, wird gegen den 25-Jährigen nun ebenfalls strafrechtlich ermittelt. Da er bei seiner Festnahme unter Drogen stand, kommt auf den Mann außerdem eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu. | cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz