Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern

10.12.2019 – 15:15

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Trunkenheitsfahrt durch Medikamente

Winnweiler (Donnersbergkreis) (ots)

Verkehrsteilnehmer meldeten am Montagvormittag auf der Bundesstraße 48 einen PKW mit auffälliger Fahrweise. Die Fahrerin fahre auffällig langsam und unsicher und öfters über die Mittellinie auf die Gegenfahrbahn. Das Fahrzeug, das bereits eine längere Autoschlange hinter sich gebildet hatte, wurde in der Alsenzstraße in Winnweiler einer Kontrolle unterzogen. Die 67-jährige Fahrerin aus dem Donnersbergkreis vermittelte im Rahmen der Kontrolle einen schläfrigen Eindruck. Zu ihrer unsicheren Fahrweise befragt gab sie an, dass sie regelmäßig Medikamente einnehmen würde. Aufgrund der festgestellten Ausfallerscheinungen wurde gegen sie ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Frau wurde die Weiterfahrt untersagt und auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und eine vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis beantragt. Der Fahrzeugschlüssel wurde an eine Angehörige übergeben.

Die Wirkung von Medikamenten ist im Zusammenhang mit der Teilnahme am Straßenverkehr ein oftmals unterschätztes Risiko, das nicht selten zu Unfällen führt. Viele Medikamente enthalten Wirkstoffe, die sich negativ auf die Fahrtüchtigkeit auswirken können. Sie bergen daher ähnliche Gefahren, wie Alkohol oder andere Drogen am Steuer.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Polizeiinspektion Rockenhausen
Telefon: 06361 / 917-0
E-Mail: pirockenhausen@polizei.rlp.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1354

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern