Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
Keine Meldung von Polizei Essen mehr verpassen.

29.01.2020 – 14:16

Polizei Essen

POL-E: Essen: Unbekannte bedrohen und rauben 15-Jährigen die Air-Pods - Fotofahndung - Wer erkennt die Tatverdächtigen

Essen (ots)

45149 E.-Haarzopf: Ein 15-Jähriger fuhr am 8. Januar gegen 14.20 Uhr mit dem Bus nach Hause und wurde unmittelbar nach dem Aussteigen, auf der Straße Im Siepken, Ecke Raadter Straße von zwei unbekannten jungen Männern beraubt. Mit der Buslinie 145 fuhr der Essener nach Haarzopf. An der Haltestelle "Erbach" stieg er aus. Zeitgleich verließen zwei junge Männer, die beide die Kapuze aufgezogen hatten, denselben Bus. Er lief über die Straße Im Siepken, die an einem Waldstück zum Rumbachtal entlang führt, dicht verfolgt von beiden jungen Männern. Plötzlich schlug ihm einer der beiden seinen linken Air-Pod aus dem Ohr, den rechten hielt der 15-Jährige fest. Der mutmaßliche Schläger forderte dann den anderen Air-Pod, und drohte mit den Worten " sonst steche ich dich ab". Daraufhin übergab der 15-Jährige ihm den zweiten kabellosen Kopfhörer sowie das dazugehörige Case. Während der gesamten Tathandlung passte der zweite Tatverdächtige auf, dass der 15-Jährige nicht weglaufen konnte. Anschließend flüchteten die mutmaßlichen Räuber in Richtung des Rumbachtals. Ob tatsächlich ein Messer von den Tatverdächtigen mitgeführt wurde, ist unklar.

1. Tatverdächtiger ("Schläger")

   - zirka 173cm groß
   - zirka 14-15 Jahre
   - normale Statur
   - südländisches Aussehen
   - Schwarze Haare
   - Oberlippenbart
   - schwarze Winterjacke, Marke "Elesse"
   - Kapuze aufgezogen
   - sprach akzentfreies Deutsch 

2. Tatverdächtiger ("Aufpasser")

   - zirka 178cm groß
   - zirka 14-15 Jahre
   - normale Statur
   - dunkelhäutig
   - blaue Winterjacke
   - Kapuze aufgezogen 

Unsere ursprüngliche Pressemeldung lesen Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4487757

Mit den Lichtbildern sucht die Polizei nun nach Zeugen, die Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort der mutmaßlichen Räuber geben können. Eine bessere Qualität der Lichtbilder liegt der Polizei leider nicht vor. Hinweise werden unter der 0201/829-0 entgegen genommen. /JH

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Essen
Weitere Meldungen aus Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen