Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
Keine Meldung von Polizei Braunschweig mehr verpassen.

27.01.2020 – 12:31

Polizei Braunschweig

POL-BS: Wenden auf der Autobahn - Zeugenaufruf nach Unfall auf der A 36

Braunschweig (ots)

Wenden auf der Autobahn - Zeugenaufruf nach Unfall auf der A 36 Braunschweig, BAB 36/Stöckheim 26.01.2020, 16.30 Uhr

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, nachdem mehrere Autofahrer im Stau wendeten und zurück zur nächsten Auffahrt fuhren.

Am Sonntagnachmittag kam es auf der A 36 zwischen den Braunschweiger Anschlussstellen Stöckheim und Heidberg zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Während der Versorgung der zwei verletzten Fahrzeugführer durch den Rettungsdienst, den Arbeiten der Feuerwehr und der Verkehrsunfallaufnahme musste die Autobahn kurzfristig vollgesperrt werden.

Einigen Autofahrern dauerte dies aber offensichtlich zu lange und wendeten kurzerhand mit ihren Fahrzeugen. Über den Standstreifen suchten sie sich ihren Weg entgegengesetzt der Fahrtrichtung zurück bis zur Anschlussstelle Stöckheim. Dort nutzten sie die eigentliche Auffahrt, um von der Autobahn abzufahren.

Den Polizisten, die direkt an der Unfallstelle eingebunden waren, war es aufgrund der Unfallaufnahme nicht möglich diese Fahrzeugführer festzustellen.

Um weiteres Wenden und entgegengesetztes Abfahren zu verhindern, musste eine weitere Funkstreifenwagenbesatzung zur A 36 entsandt werden. Obwohl der Verkehr mittlerweile an der Unfallstelle vorbeigeleitet wurde und der Stau sich allmählich löste, stellten die Beamten zwei weitere Fahrzeugführer fest, die die Autobahn entgegengesetzt befuhren.

Gegen die 60- und 65-jährigen Fahrzeugführer leiteten sie entsprechende Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Hinweise, welche zur Feststellung weiterer Fahrzeugführer dienen, die wendeten und entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung fuhren, nimmt das Autobahnpolizeikommissariat Braunschweig unter 0531/476-3715 entgegen.

Bereits bei vorangegangenen Verkehrsunfällen auf der BAB 36 in der 3. Kalenderwoche und der damit verbundenen Vollsperrung kam es zu ähnlichen Situationen. Hier konnten die Fahrzeugführer jedoch nicht festgestellt werden. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen aus Braunschweig
Weitere Meldungen aus Braunschweig
Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig
Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig