PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

03.12.2021 – 13:15

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: Biberach - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ravensburg und Polizei: Mutmaßliche Rauschgifthändler in Haft /

Ulm (ots)

Zwei Männer aus dem Raum Biberach stehen im Verdacht, mit Rauschgift gehandelt zu haben.

Am Dienstag nahm die Polizei im Kreis Biberach einen 23-Jährigen und einen 24-Jährigen fest. Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ravensburg und Polizei hatten ergeben, dass beide Männer mit Rauschgift gehandelt haben sollen. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnungen fanden die Ermittler in der Wohnung des 23-jährigen Beschuldigten eine größere Mengen an Rauschgift, darunter etwa 2,4 Kilogramm Amphetamin, fast 500 Gramm Marihuana, gut 20 Gramm Kokain und über 2.000 Euro mutmaßliches Dealergeld. Die beiden Männer wurden dem Haftrichter am zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Dieser setzte einen gegen den 24-Jährigen bereits bestehenden Haftbefehls außer Vollzug, so dass er unter Auflagen auf freien Fuß kam. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Haftrichter auch gegen den 23-jährigen Mann Haftbefehl und setzte diesen in Vollzug. Der 23-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ravensburg und der Kriminalpolizei Biberach dauern an.

++++ 1898918

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Ulm
Weitere Storys aus Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm