PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

24.02.2021 – 09:50

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Zu viel Promille
Berauscht waren zwei Männer am Dienstag und Mittwoch in und bei Heidenheim unterwegs.

Ulm (ots)

Gegen 23 Uhr rief ein Zeuge die Polizei, weil auf der A7 in Richtung Würzburg ein Lkw in Schlangenlinien fuhr. Eine Streife stoppte das Fahrzeug bei Heidenheim. Die Beamten kontrollierten den Fahrer. Schnell hatten sie den Verdacht, dass der 36-Jährige zu viel Alkohol getrunken hatte. Das bestätigte auch ein Test.

Auch am Mittwoch stoppte die Heidenheimer Polizei einen Fahrer mit zu viel Promille: Die Beamten kontrollierten den Mann gegen 1.30 Uhr in der Nördlinger Straße. Weil der 23-Jährige nach Alkohol roch, machte er ein Test. Der bestätigte den Verdacht der Polizisten, dass er zu viel davon getrunken und sich danach ans Steuer seines VW gesetzt hatte.

Beide Männer kamen in Krankenhäuser, wo ihnen Ärzte Blut abnahmen. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille die Lenker der Fahrzeuge tatsächlich intus hatten. Die Führerscheine behielten die Polizisten ein. Nun kommen Anzeigen auf die Männer zu.

Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

++++0356771 0357054

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm