PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

01.10.2020 – 12:56

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Kirchdorf an der Iller - Zu wenig Abstand gehalten
Zwei Verletzte und vier beschädigte Fahrzeuge sind das Ergebnis eines Unfalls am Mittwoch bei Kirchdorf an der Iller.

UlmUlm (ots)

Gegen 6.30 Uhr war ein 41-Jähriger zwischen Kirchdorf und der Autobahn unterwegs. Kurz vor der Auffahrt fuhr er mit seinem Renault auf einen Opel auf. Dessen 39 Jahre alter Fahrer bremste, weil die Vorausfahrenden verkehrsbedingt gehalten hatten. Durch die Wucht prallte der Opel auf einen VW, den es noch auf einen Lkw schob. Der Lenker des Renault und der Opel-Fahrer trugen leichte Verletzungen davon. Der Rettungsdienst brachte den 39-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Polizei (Tel. 07352/20200) hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt den Sachschaden an den vier Fahrzeugen auf knapp 25.000 Euro. Der Renault und der Opel mussten abgeschleppt werden. Ersten Erkenntnissen zufolge hielt der 41-jährige nicht den nötigen Abstand ein.

Hinweis der Polizei: Auffahrunfälle passieren tagtäglich auf deutschen Straßen. Ursachen sind meist ein zu geringer Sicherheitsabstand und Unaufmerksamkeit. Fehler, die sich vermeiden lassen. Die Polizei rät daher: Halten Sie immer genug Abstand zum Vordermann. Sie werden deshalb nicht später an Ihrem Ziel ankommen. Versuchen Sie, jede Ablenkung im Straßenverkehr zu vermeiden, denn jede Unaufmerksamkeit kann schwere Folgen haben. Weitere Hinweise erhalten Sie unter: www.gib-acht-im-verkehr.de.

+++1782272

Michael Otto, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm