PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

30.09.2020 – 16:58

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei /

UlmUlm (ots)

Ein 54-Jähriger der für mehrere Einbrüche in Ulm verantwortlich sein soll, sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft.

Am Montag hörte eine Zeugin gegen 2.45 Uhr verdächtige Geräusche. Die kamen aus einem Kindergarten in der Carl-Schurz-Straße. Mehrere Polizeistreifen rückten an und umstellten das Gebäude. Bei der Durchsuchung entdeckten die Polizisten den 54-Jährigen. Der hatte sich im umzäunten Außenbereich versteckt. Bei ihm fanden die Beamten vermeintliches Einbruchswerkzeug. Diebesgut hatte er keines. An dem Gebäude war ein Fenster aufgehebelt. Durch das gelangte der Mann ins Innere. Durch die eintreffenden Polizeistreifen wurde er wohl gestört und verließ das Gebäude wieder. Im Rahmen der Ermittlungen konnten Erkenntnisse erlangt werden, dass der 54-Jährige für weitere Einbrüche in Betracht kommen soll. Darunter auch ein Einbruch vergangene Woche in der Beethovenstraße (siehe Pressemitteilung vom 23.09.20: www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4714874). Am Dienstag erließ der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Haftbefehl gegen den wohnsitzlosen Mann. Der befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

+++++++ 1766595

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm