Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

05.08.2020 – 11:36

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Riedlingen - Mutmaßlichen Betrüger ermittelt
Ein 31-Jähriger soll vor Wochen eine Riedlinger Firma betrogen haben.

Ulm (ots)

Wie die Polizei berichtet, hatten sich Anfang Juli die Beschäftigten einer Riedlinger Tankstelle bei der Polizei gemeldet. Dort hatte jemand getankt und anschließend nicht bezahlt. Die Angestellten konnten der Polizei eine recht gute Beschreibung des Fahrzeugs und des Fahrers liefern. Seither suchte die Polizei nach dem Betrüger. Am frühen Dienstag entdeckte ein Riedlinger Polizist auf dem Nachhauseweg das mutmaßliche Fahrzeug des Täters. Die weiteren Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass der 31-jährige Besitzer die Tat begangen hat. Außerdem soll er seither weitere solcher Betrügereien begangen haben. Dazu dauern die Ermittlungen noch an. Den 31-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Info: 122 Fälle von Tankbetrug registrierte die Polizei im Jahr 2019 im Landkreis Biberach. Etwa ein Drittel dieser Straftaten klärte die Polizei auf. Der Betrüger wird laut Strafgesetzbuch mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.

++++++++

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm