Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

29.05.2020 – 10:05

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Blaubeuren - Müdigkeit führt zu Unfall
Am Donnerstagmorgen endete die Fahrt eines 43-Jährigen bei Blaubeuren in einem Acker.

Ulm (ots)

Laut Angaben der Polizei war der Mann gegen 7 Uhr mit einem Seat zwischen Wippingen und Asch unterwegs. In einer Rechtskurve sei er nach links von der Fahrbahn abgekommen, habe ein Verkehrszeichen überfahren und sei in einem Acker zum Stehen gekommen. Er sei wegen Müdigkeit von der Straße abgekommen, sagte der Fahrer später der Polizei. Die ermittelt jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Da der Fahrer in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 1.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden.

Hinweis der Polizei: Die Straßenverkehrsordnung fordert vom Fahrer, jederzeit körperlich fit zu sein. Übermüdung und Sekundenschlaf gelten als Mangel und führen in der Regel zu einer Strafanzeige. Denn dadurch drohen Unfälle mit schweren Folgen für die Fahrer und Dritte. Die Polizei rät daher, vor Fahrtantritt ausreichend zu schlafen, regelmäßige Pausen einzulegen oder Parkplätze für kurze Bewegungen zu nutzen und den Kreislauf so in Schwung zu halten.

++++++0939318

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell