Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

17.01.2020 – 10:35

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ehingen - Ladung unzureichend gesichert
Einen Lkw beanstandete die Polizei am Donnerstag bei Ehingen.

Ulm (ots)

Polizisten kontrollierten am Donnerstagvormittag einen französischen Lkw auf der B311 bei Ehingen. Der hatte zwei Schneekettenfahrzeuge geladen. Die für die Sicherung der Fahrzeuge verwendeten Spanngurte waren veraltet und eingerissen. So durfte der 33-jährige Lkw-Fahrer nicht mehr weiter fahren. Seinen Auflieger musste er stehen lassen. Er fuhr nach Ehingen und kaufte neue Spanngurte. Nachdem er mit diesen seine Ladung ordnungsgemäß gesichert hatte, durfte er weiter fahren.

Die Polizei warnt: Nicht oder schlecht gesicherte Ladung ist gefährlich. Der sichere Transport sollte daher immer selbstverständlich sein. Die Ladung ist so zu verstauen und zu sichern, dass sie nicht verrutschen, umfallen, hin- und her rollen oder herabfallen kann. Denn sonst kann Ladung schnell zum gefährlichen Geschoss oder Hindernis werden. Hindernisse können insbesondere nachts zur großen Gefahr für Verkehrsteilnehmer werden, weil sie später erkannt werden.

+++++++ 0091558

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Ulm
Weitere Meldungen aus Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm