Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

21.11.2019 – 14:25

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Geislingen - Fünfjähriger schwer verletzt
Mit dem Rettungshubschrauber musste am Mittwochmorgen ein Junge nach einem Verkehrsunfall in Geislingen in ein Krankenhaus.

Ulm (ots)

Laut Angaben der Polizei seien gegen 7.15 Uhr sieben Kinder und zwei Erwachsene an einem Zebrastreifen in der von Degenfeld-Straße in Eybach gestanden. Als der Fünfjährige die Straße überquerte, erfasste ihn ein Van. Dessen 57-jähriger Fahrer kam aus Richtung Geislingen und hatte offenbar zu spät gebremst. Der Rettungsdienst flog den Jungen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Kinder, die bei dem Unfall dabei waren, und um die Angehörigen. Die Polizei (Tel. 07335/96260) hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Der Sachschaden am Van beträgt etwa 500 Euro.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen könnten. 

+++++2175475

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm